Alternativer Bärenpark Worbis
Coronahinweise: mehr erfahren
Alternativer Bärenpark Worbis Coronahinweise: mehr erfahren
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

Adena

Wölfin Adena

Adena, geboren 07.05.2006

Adena sah ihrer Mutter auf den ersten Blick sehr ähnlich. Auch ihre Ohren waren makellos. Auf den zweiten Blick allerdings fiel dem geübten Auge schnell die leicht dunklere Fellschattierung auf. Seit sich Shiara von der Position der Leitwölfin zurückgezogen hat, konkurrierte Adena mit ihrer Schwester Ayla um die höchste Position der weiblichen Wölfe. Eine lange Weile hatte sie bereits die Rolle als Chefin inne und zeigte sich dabei sehr bestimmend und tyrannisch.

gestorben 2021

Ais

Wolf Ais

Ais, geboren 07.05.2006

Der körperlich kräftigste Wolf des Rudels Ais war zugleich der tapsigste. Als leidenschaftlicher Bärenpo-Zwicker begab er sich dabei häufig in Gefahr und hat den „Ernst des Lebens“ nie so richtig begriffen.  Von seinen Geschwistern wurde er deshalb so manches Mal gemobbt. An seinen zwei zerknautschten Ohren konnte man Ais sehr schnell von den übrigen Wölfen im Wald unterscheiden.

gestorben 2019

Akela

Wolf AKELA

Akela, geboren 07.05.2006

Mit seinem grau gefärbten Fell unterscheidete sich Akela auffallend vom Rudel. Er war zudem wesentlich schlanker gebaut als Ais und hatte nur ein Knickohr. Auch im Wesen unterschieden sich beide Brüder deutlich voneinander. So ging Akela  mit mehr Ernsthaftigkeit und Bedacht durch das Leben. Außerdem begann er nur ganz selten einen Streit. Bei Rangeleien jedoch machte er auch gerne mal mit.

gestorben 2020

Allgemeine Hinweise

Wolf

Kleidung:
Unbedingt wetterfeste Kleidung, da wir bei unseren Erkundungen überwiegend draußen unterwegs sind (stabile Schuhe, robuste Jacke, geeigneter Sonnenschutz).

Verpflegung:
Besonders an heißen Tagen unbedingt ausreichend Wasser mitbringen. Nach den Programmen haben alle Klassen die Möglichkeit, sich im hauseigenen Bären-Bistro zu stärken (nicht im Preis enthalten).

Inklusion:
Durch zahlreiche Anpassungen zur behindertengerechten Ausstattung des Parks sind auch Gäste mit körperlichen und geistigen Einschränkungen herzlich willkommen. Leider sind den Anpassungen natürliche Grenzen gesetzt, wie zum Beispiel die Steigung im Gelände. Dafür steht unser Bärmobil zur Verfügung, welches im Vorfeld reserviert werden kann.

Klassengröße & Kosten:
Um dem pädagogischen Aspekt gerecht zu werden, empfehlen wir eine maximale Klassengröße von 25 Personen. Bei Klassengrößen über 25 Personen bitten wir um Rücksprache. Für alle angegebenen Programmpunkte gilt ein Komplettpreis (eine Themenführung + Tagesticket Bärenpark) von 15€ pro Schüler*in. Pro Gruppe ist eine Begleitperson frei.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich frühestmöglich mit Gruppengröße, Altersgruppe und Verpflegungswünschen an.
Telefon: 036074 20090
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

So finden Sie uns:
Unser Tierschutzprojekt liegt inmitten des idyllischen Eichsfeld. Bei der Anreise mit Auto oder Bus verfügen wir über ausreichend kostenlose Parkplätze.

Anreise mit dem Auto:
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49
37339 Leinefelde-Worbis

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bahnhof Leinefelde: mit der Buslinie 1 bis zur Haltestelle Worbis (ZOB). Von hier erreichen Sie den Alternativen Bärenpark nach ca. 13 Minuten Fußweg.

Jede Klasse muss von mindestens einer erwachsenen Aufsichtsperson begleitet werden. Die Aufsichtspflicht liegt während des gesamten Aufenthaltes im Alternativen Bärenpark Worbis bei den Eltern bzw. den begleitenden Erwachsenen.

Anfahrt

Anreise mit dem Auto
Adresse:

Alternativer Bärenpark ® Worbis
Duderstädter Allee 49
37339 Leinefelde-Worbis
Tel. (0 36 074) 20 09 0
Fax (0 36 074) 20 09 19
Email: worbis @ baer.de

ASUKA

ASUKA in den Freianlagen

Geboren am 10. Januar 2021

Ayla

Woelfin Ayla

Ayla, 07.05.2006 - 17.08.2020

Trotz ähnlicher Fellfärbung ließ sich Ayla recht schnell von den übrigen Wölfen unterscheiden. Denn auch sie hatte ein Knickohr, rechts. Die Verlockung der höchsten Position der weiblichen Wölfe schien auch Ayla zu gefallen. Es gelang ihr viele Male, Adena diese Stellung streitig zu machen. Als Rudelchefin zeigte sich Ayla um einiges toleranter als ihre Schwester.

Bärenforscher

Bärenforscher

So lernt man Bären am besten kennen: Nach einer altersgerechten Einführung in die Biologie der Braunbären, werden verschiedene Stationen des Parks besucht und entdeckt. Kinder werden zu Bärenforschern und erkunden die Lebensweise der Bären. Ihre Beobachtungen werden anschließend ausgewertet und das Schicksal „ ihres“ Bären erzählt. Neben vielen Informationen kommt das Erleben und der Spaß nicht zu kurz! 

Anmeldung: rechtzeitige Buchung erforderlich
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 60,- € pro Gruppe (zzgl. Eintritt)
Altersgruppe: ab 8 Jahre

 Jetzt anfragen

BÄRENRETTER – erstes Tierschutz- Escape Spiel!

Erkundet unser Bärenrefugium mit dem ersten Outdoor Escape Game in einem Tierschutzprojekt. Werdet mit der ganzen Familie gemeinsam zu waschechten Bärenrettern!

Was ist eigentlich ein Escape Game?
Im klassischem Escape Game seid ihr in einem Raum und müsst gemeinsam einen Weg raus finden. Dabei löst ihr im Team mehrere Rätsel und Aufgaben, die euch durch einen Schlüssel oder Code dem Ziel näher bringen. Bei der Outdoor Variante – wie unserem BÄRENRETTER – wird das Szenario nach draußen verlegt. Ihr müsst also nicht aus einem Raum ausbrechen, sondern durch unser Tierschutzprojekt laufen und der Geschichte folgen.

Die Geschichte 
Vor uns liegt eine aufreibende, internationale Rettungsaktion und nur mit eurer Hilfe können wir die Bären retten. Folgt den Hinweisen, meistert die Rätsel und bewahrt die Tiere vor einem schrecklichen Schicksal.

Alles Wichtige auf einen Blick:

Geeignet für­: Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 2 - 2,5 Stunden
Wegstrecke: ca. 1,5km
Kosten inkl. Eintritt: 90€ (4 Personen), 15€ jede weitere Person
Spielzeiten: 11.00 Uhr oder 14.30 Uhr
Was ihr benötigt: Smartphone
Anmeldung: Nur mit Buchung spielbar: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / 036074 2009 0

 Jetzt anfragen

Bienenforscher

Bienenforscher

Hier lernen die Kinder die Unterschiede zwischen Biene, Hummel, Wespe und Hornisse kennen. Altersgerecht wird über die Entwicklung der Honigbiene bis hin zur Herstellung von Bienenhonig erzählt. Wie verständigen sich Bienen untereinander? Wie sieht der Alltag einer Bienenkönigin aus. Bald schon können die Teilnehmer diese Fragen selbst beantworten. Für Spiel und Spaß ist ebenfalls gesorgt!

Anmeldung: rechtzeitige Buchung erforderlich
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 60,- € für Gruppen bis 25 Personen (zzgl. Eintritt)
Altersgruppe: ab 8 Jahren

 Jetzt anfragen

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bildung spielt eine zentrale Rolle bei der Verwirklichung der Zukunftsziele für eine weltweit soziale, wirtschaftliche und ökologische nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Agenda 2030. Wir identifizieren uns mit diesen Zielen im Besonderen mit 12 – nachhaltiger Konsum und Produktion, 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz und 15 – Leben an Land.

Als außerschulischer Lernort der STIFTUNG für BÄREN – Wildtier- und Artenschutz zielt unsere Bildungsarbeit zudem darauf ab unsere Vision zu erfüllen: Eine Welt, in der Wildtiere nicht mehr zur Schau gestellt oder zu Unterhaltungszwecken missbraucht werden und ausschließlich in der freien Natur leben.

Ohne Veränderung unseres Konsumverhaltens, die Bekämpfung des Klimawandels und die Erhaltung von Biodiversität ist unsere Vision nicht erreichbar.

Als Beitrag für die Agenda 2030 und zur Erfüllung unserer Vision, zielt unsere BNE Bildungsarbeit darauf ab…

…das Bewusstsein und Verständnis für die 17 Nachhaltigkeitsziele zu steigern
…durch Wissen ein kritisches Verständnis der SDGs und ihren Zielkonflikten zu fördern
…zum Handeln zur Verwirklichung der SDGs zu motivieren

Dass unsere Bildungsarbeit einen hohen Qualitätsstandard erfüllt, ist geprüft und ausgezeichnet. Wir tragen das Thüringer Qualitätssiegel BNE.

Bistro Bärenwald

Unser Angebot – Ihre Entscheidung

 

Bistro mit Bärenblick


Liebe Besucherinnen und Besucher,

wie Ihnen sicherlich bereits aufgefallen ist, versuchen wir auch in unserem Bistro das Konzept der Nachhaltigkeit umzusetzen. Aber das können wir nicht im Alleingang, sondern nur mit Ihnen! Wir sind bemüht, so viel wie möglich selbst zu zubereiten. Was natürlich seine Zeit braucht. Und die nehmen wir uns gerne für Sie! Wenn es hier und da vielleicht eine Minute länger dauern sollte, dann ist das nur zu Ihrem Besten.

Ein weiterer wichtiger Punkt unseres Konzepts ist die Müllvermeidung. Um weniger Lebensmittel weg zuschmeißen kann es also auch mal passieren, dass eine Speise aus ist. Bitte haben Sie im Sinne der Umwelt Verständnis dafür.

Bei Interesse über Herkunft, Zubereitung und Allergenen können Sie uns jederzeit Fragen.

Ob Sie nun Tiere essen oder nicht, bleibt letztlich Ihre Entscheidung, aber wir möchten Ihnen mit unserem Angebot zeigen, dass es durchaus Alternativen gibt, die nicht nur saisonal, sondern auch schmackhaft sind.

Probieren Sie es aus und entscheiden selbst!

 

Apropos, wo kommen die Tiere denn eigentlich her? Und was ist mit der Cola?
Unsere Getränke kommen von der Brauerei Neunspringe, hier bei uns um die Ecke! Die fleischlichen Produkte stammen vom Gut Sambach, einem regionalen, integrativen Bio-Hof mit Demeter Zertifikat.

Nachhaltigkeit funktioniert nur durch Transparenz. Wenn Sie also irgendwelche Fragen zu unseren Produkten haben, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zur Speisekarte

täglich frisch

Ihre Meinung ist uns wichtig, daher gibt es in unserem Bistro eine Box für Ihre Bewertungszettel. Hier ein paar Auszüge:

„Ich freue mich, dass sich die Tierliebe nicht nur auf Bären und Co beschränkt sondern auch im Bistro durch veganes Angebot wiederspiegelt. Auch die Plastik-Alternativen sind toll.“

 "Danke fürs vegane Angebot"

"Wir haben uns sehr wohlgefühlt. Tolles Ambiente. Nettes Personal und Kinder dürfen hier sein."

 Chili sin Carne

Cosplay Event | Kreativität trifft auf Tierschutz

© Phild.photos

27.07.24 ganztags | Cosplay Event

Datum: 27.07.2024
Ort: Bärenpark Worbis
Dauer: ganztags
Preis Erw.: regulärer Eintrittspreis
Geeignet für: Erwachsene

Gemeinsam mit dem Cosplayfreunde Mitteldeutschland e.V. veranstalten wir am 27. Juli die erste Cosplay Convention im Eichsfeld. Die junge Cosplay Szene setzt sich aktiv für Tierwohl ein und viele Charaktere haben einen tierischen Hintergrund. So ist unser Tierschutzprojekt DIE Location für ein bärenstarkes Cosplay Event im Sinne des Tierschutzes.

Freut euch auf ausgefallene Cosplay-Rollen, natürliche und tierfreundliche Fotokulissen, interessante Infostände, Vorträge und Workshops rund um das Thema Cosplay und Tierwohl. Das Event ist offen für alle! Ob Cosplay-Fan in Charakter, Tierfreund*Innen, Interessierte – wir und die Cosplayfreunde freuen uns auf Besucher*Innen jeden Alters!

Unser Tierschutzprojekt wird bunt, modern, kreativ und ausgefallen – alle Einnahmen fließen zu 100% in unsere Tierschutzprojekte!

Was ist Cosplay?
Seit Jahren erfreut sich der japanische Verkleidungstrend „Cosplay“ einer steigenden Beliebtheit in Deutschland. Die innovative Mischung aus „costume“ und „play“ (zu Deutsch: Kostümspiel) lässt die Teilnehmenden in fremde Welten abtauchen und ihre Charaktere aktiv ausleben.

Programm

12:00 Uhr: Vortrag Cosplay & Tierschutz
14:00 Uhr: Cosplay Walk Kostümwettbewerb
16:00 Uhr: Talkshow mit Yoesei Chan Cosplay, Fizzifrogcos und Foxwolf Cosplay

Kulinarik:
Bubble Tea
Teriyaki Steaks und Bratwurst am Grillpavilion
Asiatisch-vegetarisches Essen im Bistro Bärenblick
Waffeln und Popcorn vom Cosplayfreunde Mitteldeutschland e.V.

Fotopoints und Fotografen

Händler - Comics, Schmuck & mehr:
Yoesei_art | Featally_ Creations | Kirasfuchsbau |  Xangar Ferbar | Planet Comics | Con Finder

Das Wolfsrudel

Das Worbiser Wolfsrudel

Das Wolfsrudel

Im Jahre 1998 konnten das Deutsche Tierhilfswerk e.V. und die Aktion Bärenhilfswerke e.V. ein Rudel Timberwölfe aus einer maroden Privathaltung in Türkheim befreien. Nach und nach hatte ein begeisterter „Wolfsfreund“ ein Wolfsrudel aus verschiedenen Einzeltieren zusammengesetzt und auf 240 m² Rollsplitt gehalten. Mit der Übernahme in den Bärenwald konnte den Tieren weit mehr Platz, Natur und Denksport geboten werden. Denn nach Wolfsmanier trugen sie zur Resozialisierung der verhaltensgestörten Bären entscheidend bei und galten im Park als die Bärentherapeuten schlechthin.

Digitale Projektführung | Einblicke in das Reich von Bär, Wolf und Luchs

Eine digitale Reise mit DORO und Co.!

Wir sehen uns online bei unserem digitalen Infotainment Programm rund um Wolf, Luchs und Bär. Wir nehmen Euch mit in das Reich unserer Vierbeiner. Lernt die bewegenden Geschichten der Tiere kennen und begleitet sie auf ihrem Weg zum Wildtier-Sein. Denn genau das hat der Mensch ihnen so lange verwehrt. Taucht dabei ein in die spannende Welt der heimischen Beutegreifer und erfahrt, was ihr schon immer wissen wolltet. Denn auch ihr könnt zu Wort kommen und uns eure Fragen stellen. Wir freuen uns auf eine bärenstarke Online-Veranstaltung mit Euch. Sehr gerne können wir gemeinsam einen individuellen Termin abstimmen. 

Dauer ca. 1 Stunde
Kosten 50€ [Vorkasse]
Altersgruppe: alle Altersgruppen
Vorraussetzung: internetfähiges Gerät [Smartphone, Tablet, PC, Smart TV, etc.]
Anmeldung: erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Termin nach Absprache

ELBA

ELBA

Geboren am 26. Mai 2007

Erweiterung Stand: 06.08.2021

Die neue Anlage entsteht durch Fördermittel des Landes Thüringen. Die dafür bereitgestellten 1 Million Euro sind ausschließlich an den Zweck der Erweiterung gebunden, weiterhin sind wir vertraglich mit dem Ministerium dazu verpflichtet, dort verletzte und verwaiste Wildtiere (Wolf, Luchs, div. Kleincanivoren) aufzunehmen.

Das Geld dient nicht den laufenden Kosten wie Personal oder Futtermittel.

Ferienprogramm | Bär Escape: Rette den Bären

Datum: 31.07.2024
Ort: Bärenpark Worbis
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Preis Kind: 5€ zzgl. Eintritt
Hinweis: Die Ferienprogramme richten sich an die Kinder. Die Eltern können ebenfalls im Bärenpark verweilen oder die Kinder nach dem Programm wieder an der Kasse abholen.

Was tun wenn Tiere leiden? Gehe mit uns auf Bärenrettung und finde heraus, wodurch die Vierbeiner bedroht werden und was Du dagegen tun kannst. Und wer weiß, vielleicht wird eines Tages ein Bär durch Deine Hilfe befreit.

Ferienprogramm | Bärenhunger - wilde Kräuter und andere Leckerein

Datum: 03.10.2024
Ort: Bärenpark Worbis
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Preis Kind: 5€ zzgl. Eintritt
Hinweis: Die Ferienprogramme richten sich an die Kinder. Die Eltern können ebenfalls im Bärenpark verweilen oder die Kinder nach dem Programm wieder an der Kasse abholen.

Für die pelzigen Vierbeiner scheint die ganze Natur ein einziges, riesiges Buffet zu sein. Allesfresser? Klar, aber die spannende Frage ist – wann futtern Bären was? Werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Speisekarte der Braunbären, um sich ordentlich auf den Winter vorzubereiten.

Ferienprogramm | Leben in zwei Welten - der Gartenschläfer

Datum: 25.07.2024
Ort: Bärenpark Worbis
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Preis Kind: 5€ zzgl. Eintritt
Hinweis: Die Ferienprogramme richten sich an die Kinder. Die Eltern können ebenfalls im Bärenpark verweilen oder die Kinder nach dem Programm wieder an der Kasse abholen.

Egal, ob Stadt, Land oder Wald, der Gartenschläfer futtert sich durch die warmen Monate und schläft im Winter. Doch obwohl der Allesfresser es versteht, in mehreren Welten zu leben, ist er stark vom Aussterben bedroht. Lernt noch mehr über das faszinierende Tier und wie ihr mithelfen könnt es zu schützen.

Ferienprogramm | Wolf Escape - der Weg ins eigene Revier

Datum: 09.10.2024
Ort: Bärenpark Worbis
Uhrzeit: 10:00 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Preis Kind: 5€ zzgl. Eintritt
Hinweis: Die Ferienprogramme richten sich an die Kinder. Die Eltern können ebenfalls im Bärenpark verweilen oder die Kinder nach dem Programm wieder an der Kasse abholen.

Du bist ein junger Wolf und lässt dein Rudel nun hinter dir. Dein Ziel ist ein eigenes Revier, eine eigene Familie. Dabei gilt es unzählige Aufgaben zu lösen, Schwierigkeiten zu meistern und Gefahren zu überstehen. Begib dich in unserem Escape-Game der anderen Art auf einen atemberaubenden Weg ins eigene Leben.

Frühjahrserwachen im März

2015 03 30 fruehjahr baerenpark worbis 1

Die Winterruhe ist vorrüber und trotzdem hat der ein oder andere Petz bei uns noch etwas Frühjahrsmüdigkeit in den Knochen. Viel Spaß mit unserer Frühjahrsgalerie.

Führung

Führung

Führung durch den Alternativen Bärenpark Worbis

Weshalb brauchen Bären einen eigenen Park? Woher kommen diese Tiere? Wie haben sie früher gelebt und was hat es mit dem Bärenwald und den Wölfen auf sich? Gibt es noch andere Tiere im Bärenpark? Warum?
Diese und weitere Fragen werden während einer Führung durch den Park beantwortet!
Sie erhalten Hintergrundinformationen zu unserem Park und natürlich zu Bären, Wölfen und Luchsen.

Anmeldung: erforderlich (ca. 1 Woche vorher)
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 60,- Euro (zzgl. Eintritt)
  Gruppenführung bis max. 20 Personen
Altersgruppe: geeignet für alle Altersgruppen

 Jetzt anfragen

Patenschaften

Patenschaft Pate für die tierischen Mitbewohner in den Bärenparks zu sein, ist eine schöne Sache: Es entsteht eine starke Bindung zwischen Mensch und Tier, eine Patenschaft erfüllt und macht stolz. Jeder Pate darf sich sein Tier selbst aussuchen und bekommt eine Urkunde mit dem Foto seines Patentieres.

Wie unterstützen Sie uns?

Patenschaft verschenken

Pat:in werden und einem Tier helfen

Termine

  • 21.07.2024…
    kostenlose Führung für Familien | Ferienwoche 5
  • 25.07.2024…
    Ferienprogramm | Leben in zwei Welten - der Gartenschläfer
  • 27.07.2024…
    Cosplay Event | Kreativität trifft auf Tierschutz

{nomultithumb}

 Unsere Zertifizierung Bildung für nachhaltige Entwicklung

Naturparkpartner Eichsfeld Hainich Werratal

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.