Alternativer Bärenpark Worbis
Coronahinweise: mehr erfahren
Alternativer Bärenpark Worbis Coronahinweise: mehr erfahren
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

PARDO heute (von Hildegard Pannen)
PARDO heute (von Hildegard Pannen)

geboren: Februar 1999

PARDO ist ein ehemaliger Zirkusbär der  auf Todesliste in Spanien stand. Er wurde in der Ukraine in einem Zirkus geboren und dann von einem freischaffenden Ehepaar international in verschiedenen Shows durch Europa geführt. Wir haben PARDO im Januar 2018 aus Spanien gerettet und ihm in unserem Bärenpark Worbis ein neues bärengerechten Lebensabschnitt geboten.

Merkmale und Eigenschaften:
PARDO läuft häufig mit der Nase auf dem Boden durch unser Bärenrefugium. Da er fast vollständig erblindet ist und nicht gut hören kann, nutzt er so seinen guten Geruchssinn um sich zu orientieren. Auch äußert sich seine Behinderung mit einem leicht schielenden Blick. PARDO lässt sich davon aber nicht einschränken und genießt das Leben in vollen Zügen. Am liebsten in Begleitung seiner Bärenfreundin DAGGI.

 

Mehr über Braunbär PARDO:

Pardos Halsband

Impressionen: Rettung von PARDO in Spanien

PARDOs Jahrestag!

Patenschaften

Patenschaft Pate für die tierischen Mitbewohner in den Bärenparks zu sein, ist eine schöne Sache: Es entsteht eine starke Bindung zwischen Mensch und Tier, eine Patenschaft erfüllt und macht stolz. Jeder Pate darf sich sein Tier selbst aussuchen und bekommt eine Urkunde mit dem Foto seines Patentieres.

Wie unterstützen Sie uns?

Patenschaft verschenken

Pat:in werden und einem Tier helfen

Termine

  • 08.06.2024…
    Führung durch den Bärenpark | Langer Tag der Natur
  • 23.06.2024…
    kostenlose Führung für Familien | Ferienwoche 1
  • 25.06.2024…
    Ferienprogramm | Kleines Wolfs 1x1

 Unsere Zertifizierung Bildung für nachhaltige Entwicklung

Naturparkpartner Eichsfeld Hainich Werratal

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.