search

Maike im Bärenpark

geboren 1978, gestorben 2005

Von Mitte der 80-er Jahre bis zum Jahr 2002 vegetierte Maike gemeinsam mit der Bärin Tina und dem Bären Mischa auf nur 60 m² Beton in einem Käfig auf der Bärenburg in Grimma.
Die nichtartgerechte Haltung und die häufig falsche Fütterung waren die Ursache für Haltungsschäden und Zahnprobleme. Im März 2002 wurden alle drei Bären nach Worbis in die Freianlage geholt. Maike musste kurz nach ihrer Ankunft wie ihr langjähriger Leidensgefährte Mischa eine Zahnbehandlung über sich ergehen lassen. Auch waren bereits in den ersten Tagen in der Freianlage eine Schrägstellung des linken Hinterfußes und ein Umknicken nach hinten links auffällig. Dieser Zustand verstärkte sich in den drei Jahren ihres neuen Lebens im Bärenpark. So war Maike bei Auseinandersetzungen mit anderen Bären benachteiligt.
Eine Bissverletzung am rechten Oberschenkel Ende Juli 2005 verursachte dann zentralnervöse Störungen mit Zwangsbewegungen und eine Blutvergiftung. Am 5. August 2005 mussten wir Maike von ihren unheilbaren Leiden erlösen.

Maike vorher

Folgen Sie uns auch auf: