Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

search

Parkbesuch  möglich

Unser Park hat aktuell von 10-18 Uhr geöffnet.
Folgende Auflagen sind zu beachten:

  • Maskenpflicht nur im Shop und den Toiletten
  • Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutzregeln
  • Einbahnstraßenregelung auf dem Rundweg
  • Bistro Bärenblick mit Fensterverkauf und Sitzgelegenheiten im Freien geöffnet
  • Keine Testpflicht erforderlich
  • Keine Voranmeldung erforderlich
  • Keine Maskenpflicht im Freigelände

Fototage im Herbst

Bär im Dickicht
Weiterlesen: Bär im Dickicht

Nicht zu heiß, nicht zu kalt, der Herbst im Schwarzwald bietet ideale Wetterverhältnisse für bezaubernde Naturaufnahmen. Vor allen in den Morgen- und Abendstunden entstehen atemberaubende Fotos von unseren Bären, Wölfen und Luchsen.

Daher werden wir exklusiv für die Teilnehmer_Innen des Fotoworkshops unsere Tore bereits zwei Stunden früher öffnen! Außerdem errichten wir mehrere Plattformen, damit von oben über den Zaun hinweg fotografiert werden kann.

Wann ist das bärenstarke Event?
Am 9. und 10. Oktober!

HIER erfahrt ihr mehr und könnt euch auch gleich anmelden! 

Weiterlesen ...

JURKA Kolumne 12.09.2021

Jurka-Kolumne
Weiterlesen: Jurka-Kolumne

Ein Wort auf allen Vieren

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Ich habe einen Bären-Hunger. Und nicht nur ich. Wenn ich mich hier so umschaue, ist einiges los. All meine pelzigen Mitbärwohner/innen sind fleißig auf Nahrungssuche. Kein Wunder- der Winter steht vor der Tür. Ihr glaubt mir nicht? Abwarten- meine Spürnase hat mich noch nie getäuscht.


Wenn ich von einem Bärenhunger spreche, meine ich, dass die Grünkutten gerade einiges zu tun haben. Gerade fressen wir 8 Bären nämlich insgesamt schon 300 Kilo Obst und Gemüse. Und wir sind noch lange nicht satt. Schließlich müssen wir schön kugelrund in unsere Winterruhe gehen. Da will man sich schon noch das ein oder andere Speckröllchen anfressen. Wer uns also etwas Gutes tun möchte, bringt am besten jede Menge heimische Nüsse (Walnüsse oder Haselnüsse) bei den Grünkutten vorbei. Die fressen wir jetzt nämlich am liebsten- hm- lecker!

Und wenn wir schon mal dabei sind, ihr könnt uns, aber vor allem meiner Mitbärwohnerin FRANCA etwas Gutes tun. Wir wissen alle noch nicht, ob sie bei uns bleiben darf oder wieder in ihr früheres Leben zurück muss. Deshalb haben französische Freunde von den Grünkutten eine Petition ins Leben gerufen, damit FRANCA auf alle Fälle hier bei uns im Bärenland bleiben kann. Also helft mit und unterschreibt! Unter: www.baer.de

In diesem Sinne, haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

Eure JURKA

Kolumne, Jurka, Schwarzwald, Neuigkeiten, News

Bären bereiten sich auf die Winterruhe vor

Bären im Grünen
Weiterlesen: Bären im Grünen

Fünf Monate bei Eis und Schnee in einer Höhle verbringen ohne Kontakt zu Außenwelt – die Winterruhe der Bären ist ein faszinierendes Naturereignis. Die eigentliche Überwinterung findet ganz still und leise statt. Hingegen sind die Vorbereitungen ein langwieriger Prozess, bei den zahlreiche Faktoren eine Rolle spielen und der einige Monate in Anspruch nimmt. Und während die Menschen sich dem Urlaubsflair des Hochsommers hingeben, sind die Bären bereits fleißig bei den Vorkehrungen für die kalte Jahreszeit. Werfen wir also mal einen Blick auf die To-Do-Liste des Ursus Arctos

Weiterlesen ...

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf: