Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

search

Parkbesuch  möglich

Unser Park hat aktuell von 10-16 Uhr geöffnet.
Folgende 2G Auflagen sind zu beachten:

  • Maskenpflicht nur im Shop und den Toiletten
  • Einhaltung der allgemeinen Infektionsschutzregeln
  • Einbahnstraßenregelung auf dem Rundweg
  • Bistro Bärenblick mit Fensterverkauf und Sitzgelegenheiten im Freien geöffnet
  • 2G-Regel: Zutritt nur für Personen, die entweder vollständig geimpft/ genesen sind und dies vorweisen können

HERO | auf dem Weg zum Wildtier

Luchs mit Beute
Weiterlesen: Luchs mit Beute

Luchs HERO ist ein wahrlich beherzter Vierbeiner. Trotz seines starken Handicaps lässt er sich von steilen Hängen und dichtem Dickicht nicht abhalten. Zwar meist wackelig aber dafür voller Tatendrang bahnt er sich seinen Weg. Und wie viel Wildtier in der Katze steckt, musste ein wilder Eindringling neulich am eigenen Leib erfahren.

Ein neugieriger Marder wagte sich vor ein paar Tagen in HEROs Freianlage. Diesen Übermut bezahlte der wilde Vierbeiner mit seinem Leben. Auch wenn HERO mit seiner Behinderung einen recht angeschlagenen Eindruck macht, schlägt in seiner Brust das Herz eines kräftigen Wildtieres. So legte er ein nur allzu natürliches Verhalten an den Tag und machte Jagd auf den ungebetenen Gast.

Wir sind sehr glücklich über die Entwicklung von HERO. Bedenkt man seine Unterkunft, bevor er zu uns kam und betrachtet die Art und Weise, wie er durch die Freianlagen geistert, wird sehr schnell deutlich, was in einem Wildtier steckt, wenn man es lässt.

Dass wir Vierbeinern wie HERO diese Chance auf ein halbwegs natürliches Leben bieten können, verdanken wir den Paten und Unterstützern unserer Tierschutzarbeit. Vielen Dank!

Wenn auch Sie gemeinsam mit uns Leben retten und lebenswert gestallten möchten, hier finden Sie alle Infos zum Patenprogramm [PS: eine Patenschaft eignet sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk].

Wir wünschen Ihnen allen einen bärenstarken 1. Advent!

Weiterlesen ...

JURKA Kolumne 27.11.2021

Jurka-Kolumne
Weiterlesen: Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Spätestens mit dem ersten Advent am kommenden Sonntag dürfte auch beim letzten die weihnachtliche Vorfreude entfacht sein. Und bei uns Bären die große Müdigkeit. Die meiste Zeit der mittlerweile sehr kurzen Tage verbringen wir daher schon in den Höhlen. Zugegeben, wenn mich der ein oder andere kleine Hunger mal vor die Tür treibt, entdecke ich auch so manchen Artgenossen, der seiner Nase folgt. Außer DARIA, die habe ich eine Weile nicht mehr gesehen.

Umso erstaunlicher finde ich es, wie unfassbar aktiv alle anderen zu sein scheinen, die Zwei- als auch Vierbeiner. So haben die Grünkutten beispielsweise schon einen riesigen Weihnachtsbaum errichtet. Auch Sterne und Lichterketten hängen schön. Was für ein romantisches Bild, ihr Lieben, allen voran mit dem malerischen Wolfsgesängen, die durch den Schwarzwald schweben. Dazu passen ELA und HERO perfekt, denn die unternehmen jeden Morgen einen gemeinsamen Spaziergang, jeder in seiner Anlage, aber am Zaun entlang. Besonders ELA bekundet großes Interesse auf den Kuder von nebenan. Was könnte einem das Gemüt mehr erwärmen, als Frühlingsgefühle im November?

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

Eure JURKA


 

Edition Winterwolf

Wolf hinterm Schneehügel
Weiterlesen: Wolf hinterm Schneehügel

„Über meine Erfahrungen mit Wölfen aus den Karpaten und den Karpatenländer werde ich berichten und auch über die Veränderungen der letzten Jahre erzählen. Denn während wir in Deutschland noch lernen müssen mit Wölfen zu leben, muss man in den Karpaten lernen die vorhandene Wolfspopulation nicht zu gefährden und das Miteinander leben mit Wölfen zu bewahren.“
Peter Sürth [Mensch-Wildtier-Management]

Mit diesem interessanten Bericht startet unsere spannende Infotainment-Serie am 2.12.2021. Bevor wir dann am 16. Dezember mit dem Thema Schäferei und Herdenschutzhunde in die Weihnachtspause gehen, werfen wir am 9. Dezember nochmals einen Blick auf die Wölfe in Deutschland.

Weitere Infos und den Link zur Anmeldung finden Sie HIER.

Uhrzeit: 19 Uhr
Eventart: Online-Event per Zoom
Alter: ab 12
Dauer: 1 Stunde

Weiterlesen ...

13.11.2021: PEDRO

Winterwolf - Serie

Online-Event

Alpha-Wölfe? Gibt es nicht. Genauso wenig heulen Wölfe den Mond an. Fakt ist: sie sorgen für Konflikte. Lassen Sie uns gemeinsam ihre Realität erforschen, Experten hören und herausfinden, welche Rolle sie in unserer Kultur spielen.

Jetzt anmelden!

Bärenkalender 2022

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf: