Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald, täglich geöffnet
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

search

Zurück im Bärenleben!

Jungbären zurück in den Freianlagen
Weiterlesen: Jungbären zurück in den Freianlagen

ARTHOS, ARIAN und AGONIS verbrachten nach ihrem Gesundheitscheck und ihrer notwendigen Kastration die letzten Tage in den Boxen auf der Krankenstation. Den ersten Schock nach dem Eingriff haben die drei schnell weg gesteckt und waren bereits am Wochenende wieder sehr vital und neugierig. Krankenstation inklusive Überwachungskameras wurden auf Herz und Nieren getestet. Am Morgen des 29.04.2019 wurde uns durch ordentlichen Bärenschwinger gegen die Schieber der Boxen signalisiert, dass es nun auch genug mit dem Krankenbett wäre und die drei Jungbären unbändige Lust auf neue Abenteuer hätten.

Weiterlesen...

50 Freiwillige, 100 Hände - üBÄRragender Arbeitseinsatz

Gemeinsam anpacken
Weiterlesen: Gemeinsam anpacken

Etliche Baustellen, mieses Wetter, aber eine grandiose Stimmung! Es gibt so viel zu berichten über die letzten drei Tage, aber allem voran sind wir sprachlos über alles, was geleistet wurde! Mehrere hundert Meter sowohl Stahlmatten für den Untergrabschutz, als auch Stromkabel wurden verlegt. Pfosten wurden gesetzt, Vorzäune errichtet, Höhlen gereinigt, das Dach von der neuen Garage gedeckt, Malerarbeiten erledigt, Japan-Knöterich gemäht, ein komplettes Schiebersystem wurde eingebaut und betoniert. Dies und einiges mehr konnte trotz der schwierigen Witterung dank guter Planung und überragendem Engagement geleistet werden.

Von ganzem Herzen Dank und ein riesiges Lob an die über fünfzig freiwilligen Helferinnen und...

Weiterlesen...

Tiermanagement: Kastration der drei Jungbären

Die Jungbären sind groß geworden!
Weiterlesen: Die Jungbären sind groß geworden!

Donnerstag, 25.04.2019: Um 10:30 Uhr bekommt ARTHOS die letzte Spritze. Gut eine halbe Stunde später ist der Eingriff vorbei. Der dreijährige Jungbär ist heute der letzte Patient. Wie auch bei seinen Artgenossen ist die Kastration nach Plan verlaufen und ohne Komplikationen gelungen. Momentan befinden sich alle drei in der Quarantäne und werden in den nächsten Stunden aufwachen.

Seit ihrer Ankunft im Oktober und Dezember 2016 ist es die erste veterinärmedizinische Untersuchung für die drei Bären, die im Welpenalter aus Albanien zu uns kamen. Die Kastration ist ein wichtiger Eingriff, um Nachwuchs in Gefangenschaft zu vermeiden. Noch nie haben wir gleich...

Weiterlesen...

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf: