Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald, täglich geöffnet
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

Kragenbären Hilfsaktion


Helfen Sie jetzt

 

 


search

Wir sind KEIN Zoo!!

Kein Zoo, kein Tierpark
Weiterlesen: Kein Zoo, kein Tierpark

Besucherhinweis: Zuwiderhandlungen werden nun vehement mit Parkverbot geahndet 

 

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

seit kurzem hat die Saison begonnen und es zeichnet sich ein Trend ab, der recht frustrierend ist: Tipis werden beschmiert, Bänke zerstört oder Weidentunnel kaputt gemacht. Was einzig und allein nervt, nichts weiter. Aber was nicht sein kann, ist die Art und Weise, wie manche Besucher sich gegenüber den Tieren verhalten. Leider kommt es fast täglich vor, dass Sachen in die Anlagen geworfen werden, von Golfbällen über Steinen bis Batterien, um unsere Tiere anzulocken oder sie zum Posieren zu animieren. Wenn die entsprechenden Besucher darauf angesprochen werden,

Weiterlesen...

SICK AG im Bärenpark – Impressionen eines Firmenevents

Firmenevent im
Weiterlesen: Firmenevent im

1946 gegründet, entwickelte sich die SICK AG im Laufe der Zeit zu einem der führenden Hersteller von Sensoren. Heute ist sie mit über 8.000 Mitarbeitern weltweit tätig. Innovation und Flexibilität ist ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie, ihre Sensoren steuern unter anderem dazu bei, dass Umweltschäden vermieden werden. Kurz: sie haben das Herz am rechten Fleck und wählten daher unser Tierschutzprojekt im Schwarzwald für ein spezielles Firmenevent aus.

Weiterlesen...

CHADNA und CHANDAK: weiterhin recht zurückgezogen

Ein seltener Moment: CHADNA schaut aus ihrerer Höhle
Weiterlesen: Ein seltener Moment: CHADNA schaut aus ihrerer Höhle

Die beiden Kragenbären CHADNA und CHANDAK sind mittlerweile seit drei Wochen in unserem Tierschutzprojekt. Bärendame CHADNA befindet sich von Anfang an in der Seniorenresidenz, zusammen mit POLDI und den beiden Wölfen CORA und ADI. Nur manchmal zeigt sie sich. Selten und kurz sind die Augenblicke, in denen sie ihren Kopf aus der Höhle streckt. Vorwiegend nimmt sie ihre Rückzugsmöglichkeiten wahr. Worüber unser Team froh ist, denn die anfängliche Sorge, sie könnte Besucher fixiert an den Zaun kommen, ist verflogen. Im Gegenteil. Wenn sie mal aus ihrer Höhle kommt, meidet sie menschliche Nähe. Ein wichtiger Schritt der zeigt, dass die alte...

Weiterlesen...

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf: