Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald, täglich geöffnet
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

search

JURKA Kolumne 21.04.2017

JURKA-Kolumne
Weiterlesen: JURKA-Kolumne

Ein Wort auf allen Vieren.

Ciao und Grüß Gott liebe Leute! Endlich sind wieder Ferien! Vom neuen Ferienprogram brauche ich euch bestimmt nichts erzählen, denn es gibt ja schon viele Anmeldungen! Auch aus dem Tal! Am Bärentag gibt es beispielsweise die äußerst beliebte Bärentorte. Diese wird von den Grünkutten gebacken und anschließend von den Kindern belegt, dann kommen sie zu uns Vierbeinern in die Anlage. Erst am Wochenende gab es im Rahmen eines Kindergeburtstages eine solche Schmackhaftigkeit: Im Kreisel wurde sie abgelegt, dann gingen die Kinder raus und die Schieber wurden geöffnet. BODO und BEA warteten bereits darauf, machten sich gemütlich darüber her. Ich selbst kam etwas verspätet hinzu, denn Wolf ADI hat auf seine alten Tage...

Weiterlesen...

Ferien im Bärenpak - heute: Indianer!

Ein Stück Mythos zum mitnehmen: Sandbilder
Weiterlesen: Ein Stück Mythos zum mitnehmen: Sandbilder

Bei herrlichem frisch-frühlingshaften Wetter fand heute der zweite Ferienprogramm Tag bei uns statt. Thema waren Indianer und ihr Leben mit Wolf und Bär. Peter Haug, von der Kulturgruppe Four Suns, war dabei zum ersten Mal Feder führend. Auf dem Plan standen unter anderem traditionelle Tänze, Lagerfeuergeschichten über Bär und Wolf im Tipi. Auch der indianische Hunger konnte gestillt werden. Ein Stück Mythos konnten die Kinder auch mit nach Hause nehmen, in Form eines Sandbildes, das sie eigenhändig anfertigten.

Weiterlesen...

JURKA Kolumne 28.03.2017

JURKA-Kolumne
Weiterlesen: JURKA-Kolumne

Ein Wort auf allen Vieren.

Ciao und Grüß Gott liebe Leute! Ihr wisst ja, dass wir Bären auf 20 Kilometer Futter riechen können, wenn der Wind richtig weht. Als mir Freitag früh also eine fleischige Brise aus Richtung Freudenstadt in die Nase zog, war mir sofort klar – das müssen die Grünkutten sein, die gerade das Essen zur Stärkung für die vielen, fleißigen Hände einpacken. Das konnte nur eins bedeuten: der große Arbeitseinsatz fängt heute an!

Jawohl! Höchst gespannt und voller Vorfreude machte ich mich raus aus meiner Höhle, wollte ja schließlich nichts verpassen. Und meine Neugier sollte sich auszahlen, denn was war das für ein Wochenende! Bis Sonntagabend wurde unermüdlich geackert. Am Luchsrückzugsgebiet konnte viel erreicht werden...

Weiterlesen...

Nächste Termine

Folgen Sie uns auch auf: