Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

20. Bärin-Maika-Tag

Die namensgebende Bärin Maika im Jahr 2006. Foto: Vera Faupel
Weiterlesen: Die namensgebende Bärin Maika im Jahr 2006. Foto: Vera Faupel

Am 09. Oktober lädt der Bärenpark Worbis in Anlehnung an den Welttierschutztag zum jährlichen Bärin-Maika-Tag ein. Zum 20. jährigen Jubiläum des Parks dreht sich natürlich diesmal alles um die Petze. 

Weiterlesen...

Indianerfest 2016

Indianerfest im Bärenpark Worbis - 20.08.2016
Weiterlesen: Indianerfest im Bärenpark Worbis - 20.08.2016

Der Alternative Bärenpark Worbis feiert am Samstag, den 20.08.2016 sein großes Indianerfest. Ab 13.00 Uhr erleben unsere Besucher  faszinierente Vorführungen mit indianischen Tänzen, Gesängen, Tomahawkwerfen, Trommeln und eine atemberaubende Reitershow. Auch für die kleinen Besuche wird viel Spiel, Spaß und Spannung geboten. Selbstverständlich ist für Speis und Trank bestens gesorgt.

1. Fotografenworkshop im Alternativen Bärenpark Worbis

1. Fotografenworkshop am 23.07.2016
Weiterlesen: 1. Fotografenworkshop am 23.07.2016

Am Samstag, den 23.07.2016 findet unter Leitung unserer Bärenparkfotografin, Vera Faupel, ein Einsteigerworkshop für Tierfotografie statt.

Beginn: 13.00 Uhr

Dauer: ca. 5 Stunden, nach offiziellem Parkschluss ab ca. 18.00 - 20.00 Uhr kann das Erlernte gleich ausprobiert werden.

Teilnehmergebühr: € 65,-/pro Person.

Maximale Teilnehmerzahl 12 Personen - deshalb ist eine Anmeldung erforderlich.

Ablauf:

Porträts von Tieren und Momentaufnahmen im Bärenpark: Im Rahmen eines Foto-Workshops möchte die Tierfotografin Vera Faupel zeigen, wie man Tiere hinter dem Zaun möglichst natürlich aufnimmt.

Dieser Foto-Workshop, bei dem die Fotopraxis im Vordergrund stehen - aber auch ein wenig Theorie mit einfließen soll, richtet sich an Einsteiger in...

Weiterlesen...

Bärenkalender 2017

Machen Sie's wie Hannes Jaennicke

Hannes Jaenicke ruft am Ende eines Interviews mit der STIFTUNG für BÄREN dazu auf, die Arbeit der beiden Alternativen Bärenparks zu unterstützen. Er bezeichnet das Engagement unserer Spender und Paten als beispielgebend. Er ist äußerst irritiert, dass Zoos und Tierparks mit öffentlichen Mitteln unterstützt werden, während Tier- und Artenschutzprojekte, wie die Bärenparks, sich selbst finanzieren müssen.  Hannes Jaenicke unterstützt die STIFTUNG für BÄREN seit Jahren als Bären-Pate.

Jetzt Pate werden und helfen

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010