Alternativer Bärenpark Worbis
Coronahinweise: mehr erfahren
Alternativer Bärenpark Worbis Coronahinweise: mehr erfahren
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

Aktueller Stand Erweiterung Kompetenzzentrum Worbis der STIFTUNG für BÄREN

Erweiterung für den Wildtier- und Artenschutz
Weiterlesen: Erweiterung für den Wildtier- und Artenschutz

Wir befinden uns nun allmählich auf der Zielgeraden im Bau der neuen Freianlage. Diese entsteht in Kooperation mit dem Umweltministerium Thüringen und umfasst 3.5 Hektar. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei dem Land Thüringen für die Unterstützung. In den geplanten Sektionen sollen sowohl Tierschutzfälle [Bär, Wolf, Luchs] eine verhaltensgerechte Unterbringung finden, als auch verletzten/verwaisten Wildtieren eine Auffangstation die im besten Fall wieder ausgewildert werden können

Die Realisierung des Projekts ist allerdings erst der Start für eine Erweiterung von insgesamt 30 Hektar. Für die Umsetzung des notwendigen Ausbaus wird ein enormer finanzieller Aufwand anfallen, für die wir jede Unterstützung gebrauchen können. Wer dazu beitragen will, mit uns gemeinsam ein weitläufiges Areal für den Wildtier- und Artenschutz entstehen zulassen, kann dies HIER tun.

Weiterlesen ...

Trauer um Schwarzbär JIMMY

Schwarzbär JIMMY [1989-2021]
Weiterlesen: Schwarzbär JIMMY [1989-2021]

Gestern Abend mussten wir schweren Herzens Abschied von unserem Schwarzbären JIMMY nehmen. Nachdem es ihm in den letzten Tagen noch einmal besser ging, ist er am Donnerstag, den 04. November 2021, von uns gegangen. Er war ein gutmütiger Vierbeiner, der seinen Lebensabend in unserer Seniorenresidenz mit einzigartiger Gemütlichkeit genossen hat.

Geboren wurde er 1989 zusammen mit seinem Bruder GONZO im Babyzoo Wingst. Zunächst als niedliche Besucherattraktion ausgestellt, hatten sie mit nur 5 Monaten bereits ausgedient. Sie mussten das Feld für neuen Tiernachwuchs räumen und sollten eingeschläfert werden. Doch stattdessen kamen sie in die Obhut zweier Zirkusdompteure. Etliche unnatürliche und anstrengende Jahre in der Manege folgten, bis 2002 einer der Dompteure verstarb. Sein letzter Wunsch war es, dass die beiden Schwarzbären-Brüder einen würdevollen, tiergerechten Lebensabend fernab vom Zirkus verbringen dürfen. Und so kamen JIMMY und GONZO zu uns in den Worbiser Bärenwald.

Die beiden lebten sich hervorragend ein, zeigten keine Scheu gegenüber ihren braunen Mitbewohnern. Leider litt GONZO an einer Herzmuskelschwäche und wachte nach der Winterruhe Anfang 2010 nicht mehr auf. In den folgenden Jahren ging JIMMY seinen Weg ganz gelassen durch die Freianlagen. Und egal, wie voll sein Magen war, für einen kleinen Happs Futter war noch immer Platz. Wenn er mit seinem Kopf nicht über den Boden der Anlagen nach einer Zwischenmahlzeit durchstöberte, saß er mit Vorliebe an seinem Lieblingsplatz in der Seniorenresidenz und beobachtete die Besucher auf der anderen Seite vom Zaun. Doch stetes, wenn er einen Ausflug in eine andere Anlage unternahm, erkundete er jeden Stock und Stein mit fast kindlicher Neugier. Dabei frönte er auch bei jeder Gelegenheit seine Leidenschaft fürs Baden. Unvergessen bleibt seine Entrüstung, als Bärendame DORO eines Tages plötzlich vor ihm im kühlen Nass zugange war. Jedes Mal, wenn nun der Winter vor der Tür steht, werden wir wohl daran denken, mit welcher Hingabe er seine Höhle für die kalte Jahreszeit präparierte. Obwohl er es viele Jahre lang nie durfte, lernte und liebte er in unseren naturnahen Freianlagen sehr schnell, ausgiebig in die Winterruhe zu gehen.

JIMMY, du warst ein charakterstarker Bär, der uns jeden Tag aufs Neue mit seiner Lebensfreude begeisterte und uns gleichzeitig lehrte, was Seelenruhe bedeutet. Du wirst auf ewig einen ganz besonderen Platz in unserer Erinnerung haben. Du hast zahlreichen Menschen die Herzen geöffnet und so dazu beigetragen, den Tierschutzgedanken zu verbreiten. Wir werden deine Geschichte erzählen und am Leben erhalten. Nun bist du wieder mit deinem Bruder vereint und wir hoffen, dass du immer mal wieder einen Blick auf uns wirfst. Danke, dass wir dich kennenlernen durften.

Dein Team vom
Projekt WORBIS

Weiterlesen ...

Winterruhe | Wer ist noch wach?

Bär CONNY
Weiterlesen: Bär CONNY

Es ist mal wieder soweit, die kalte Jahreszeit rückt in spürbare Nähe und da stellt sich natürlich die Frage – sind die Bären schon in der Winterruhe?

Einige der pelzigen Vierbeiner habe sich tatsächlich bereits in ihr Quartier für den Winter verkrochen. Beispielsweise der einstige Zirkusbär PARDO. Unser gutmütiger Spanier hat es sich [höchstwahrscheinlich] wieder in seiner großen Luxussuite auf dem Berg gegenüber der Seniorenresidenz gemütlich gemacht. Ebenso sind LAURA und DAGGI schon im Wintermodus, ähnlich wie KATJA, die seit Ende letzter Woche in ihrer Höhle ist.

Auch Schwergewicht PEDRO ist schon in der Winterhöhle, doch er ist bekannt dafür, dass er immer mal wieder während der Ruhe rauskommt. DORO ist zwar bereits etwas gemütlicher unterwegs, buddelt, bastelt und baut allerdings noch an ihrer Höhle herum. Sie scheint es zu genießen, die Anlage mal für ein paar Tage [fast] ganz für sich allein zu haben. Nur RAIK und RONJA machen ihr hin und wieder noch das Futter streitig.

Leider werden allen Anschein nach CONNY und MAX in dieser Saison wieder nicht in die Winterruhe gehen, wie in den vergangenen Jahren auch.

Kleiner Tipp: die Witterung, die trägen Bären und das malerische Herbstlaub bieten zur Zeit die Möglichkeit für bezaubernde Herbstbilder.

Weiterlesen ...

Jagen im Wolfsland

Online-Event

Der Tierschützer und Geschäftsführer der STIFTUNG für BÄREN ist selbst Jäger und legt dar, wie es ist, wenn zwei Herzen in der Brust schlagen. Seien Sie gespannt!

Jetzt anmelden

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.