Alternativer Bärenpark Worbis
Coronahinweise: mehr erfahren
Alternativer Bärenpark Worbis Coronahinweise: mehr erfahren
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

LAURA Kolumne 27.08.2023

Weiterlesen: Bärin LAURA
Bärin LAURA

Ihr lieben Zaungucker,

gestern Nacht war hier etwas los im Bärenpark. Kaum kam die Dämmerung so langsam heran, hörte ich Stimmen im Bärenwald. Sofort war ich hellwach. Ich bin zwar nicht neugierig, muß aber schließlich informiert sein. Ich lauschte aufmerksam und bekam schnell mit, dass es diesmal nicht um uns Bären oder um Wölfe ging, sondern um die kleinen Gesellen, die einem hier im Sommer nachts so um die Ohren fliegen, die Fledermäuse. 25 verschiedene Fledermausarten leben in Deutschland und nicht wenige davon hier bei uns im Bärenwald. Viele Menschen fürchten sich vor Fledermäusen, sie werden in Zusammenhang gebracht mit dunklen Mächten, mit Vampiren und dem Teufel. In Wahrheit sind Fledermäuse für den Menschen ungefährlich, statt Blut zu saugen, fressen sie jede Nacht Tausende von den sirrenden, surrenden und saugenden Plagegeistern, die uns so oft nicht schlafen lassen. Obwohl die Fledermäuse nützlich sind, sind sie stark bedroht. Die Insekten, von denen sie sich ernähren, werden von euch Menschen vergiftet, die Flattertiere finden kein Futter oder sterben selbst am Gift. Schlafplätze in alten Bäumen,hinter Fassaden und in alten Gebäuden werden knapp und auch Winterquartiere sind schwer zu finden. Vielleicht könnt ihr die flatterhaften Gesellen ein wenig unterstützen? Ein Schlafquartier, Blüten für Insekten und –vor allem- Hände weg von der Giftspritze! könnte ja schon helfen.

Bis bald,
Eure Laura

Neue Lehrpfade eröffnet

Weiterlesen ...

Aufklärung & Artenschutz am Wanderweg

Springt in festes Schuhwerk und begebt euch auf den Pfad von Beutegreifern, Biodiversität und Mensch & Tier! Am Donnerstag [24.08.2023] wurden drei neue Lehrpfade am Iberg eröffnet. Entlang der neuen Anlagen, die Teil der Erweiterung des Alternativen Bärenpark Worbis sind, wartet geballtes Wissen rund um Natur- und Artenschutz auf euch. Schaut es euch einfach mit eigenen Augen an und genießt eine Wanderung durch die malerische Natur des Eichsfelds. Mit etwas Glück könnt ihr sogar einen Blick auf Luchs PRIMUS werfen, an dessen große Freianlage der Top-Wanderweg entlangführt.

Was euch das kostet fragt ihr euch? Die Nutzung der Lehrpfade ist gratis! Aber idealerweise kombiniert ihr euren Ausflug mit einem Besuch bei uns im Alternativen Bärenpark, denn der Weg startet direkt gegenüber von unserem Parkplatz.

 

Gefördert wurden die Lehrpfade durch den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) als Teil der regionalen Entwicklungsstrategie 2014-2020 der Aktionsgruppe LEADER Eichsfeld.

Weiterlesen ...

Spendensammlung zum 70.!

Weiterlesen ...

Margit Keul hat zu ihrem runden Ehrentag nicht nur ihr Leben gefeiert, sondern auch das Leben der Bären! Satte 550,- Euro hat sie an ihrem 70. Geburtstag für die Tiere hier im Alternativen Bärenpark Worbis gesammelt. Wir sind begeistert von dieser selbstlosen Aktion und sagen im Namen der Vierbeiner von ganzen Herzen Danke!

Margit Keul zeigt eindrucksvoll, dass es unzählige Wege gibt, sich für den Wildtier- und Artenschutz einzusetzen. Bärenstark!

Weiterlesen ...

ab 19.10.23, 19:00 Uhr |Online-Großbären der Welt-Serie

Online-Event

Online-Event Serie 2023:Großbären der Welt! Wir starten am 19.10. um 19 Uhr mit 1.Teil: Der Braunbär!

mehr erfahren

Termine

  • 23.09.2023…
    23.09.2023 ganztags | Patentag
  • 04.10.2023…
    04.10.23, 10:00 – 12:00 Uhr I Herbst-Ferienprogramm: Jungwölfe auf der Jagd - die erste Beute
  • 12.10.2023…
    12.10.23, 10:00 – 12:00 Uhr I Herbst-Ferienprogramm: Wer schläft wie? Vorbereitung zur Überwinterung

Weiterlesen ...

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.