Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

Pardo ist gerettet!


Pate werden


search

Laura Kolumne

Bärin LAURA
Weiterlesen: Bärin LAURA

Ihr lieben Zaungucker,

ja,ja, ich weiß, ich habe lange schon nichts mehr von mir hören lassen. Aber bei den herrlich kalten Temperaturen der vergangenen Wochen war es so gemütlich in meiner Höhle und ich habe tief und fest geschlafen. Ihr Menschen wisst ja gar nicht, wie schön das ist. Während Ihr mit tropfenden Nasen und kalten Fingern umherlauft und Eure Heizkostenrechnung steigt und steigt, liegen wir Bären gemütlich in unseren Höhlen.

Verborgen und beschützt von Mutter Erde träumen wir unsere Winterträume. Bestimmt träumt jeder Bär etwas Anderes: ich träume oft von fröhlichen Raufereien, EMMA träumt wahrscheinlich von ihrem MAX –

Weiterlesen...

PARDO erkundet den Bärenwald

PARDO erkundet das erste Mal die Freianlage
Weiterlesen: PARDO erkundet das erste Mal die Freianlage

Heute gegen 11.00 Uhr war es soweit, Bär PARDO hat seine ersten Schritte in sein neues Zuhause, den Bärenwald, gemacht. Mit großer Neugier hat er gleich begonnen, die noch unbekannte Umgebung ausgiebig zu erforschen. Für PARDO ist es das erste Mal, dass er sich in einem so weiträumigen und naturnahen Gelände frei bewegen kann. Auch deshalb ist es so ergreifend zu sehen, wie er zwischen den Bäumen umherstreift, im Badeteich planscht und im weichen Waldboden buddelt. Endlich kann PARDO seinen neuen, bärenstarken Lebensabschnitt beginnen.

Einen Lebensabschnitt, den PARDO um ein Haar nicht mehr hätte erleben können. Durch Ihren Rückenwind, liebe...

Weiterlesen...

PARDO kann die Quarantänestation verlassen

Bär PARDO wird in Kürze in die Freianlage entlassen
Weiterlesen: Bär PARDO wird in Kürze in die Freianlage entlassen

Am kommenden Donnerstag ist es soweit: PARDO hat seine Quarantänezeit überstanden und darf endlich den Bärenwald erkunden. Hier kann er sich zum ersten Mal in seinem Leben ohne Halsband, Leine und Maulkorb in einer natürlichen Umgebung frei bewegen. Für PARDO scheint es auch höchste Zeit zu werden, dass er die Eingewöhnungsstation verlassen kann. Der clevere Vierbeiner hat mittlerweile jeden Winkel im Quarantänebereich erkundet und schon neugierige Blicke nach draußen geworfen: dort hat er bereits die Fährte von Artgenossen PEDRO – ebenfalls Spanier – aufgenommen.

Aber alles Schritt für Schritt.

Weiterlesen...

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: