search

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,

Mensch, hab ich einen Hunger! Ständig knurrt mir der Magen, obwohl ich eigentlich den lieben langen Tag am Futtern bin. Na, kein Wunder! Schließlich ist Herbstanfang und wir Bären müssen so langsam sehen, dass wir ein paar zusätzliche Kilos auf die Rippen bekommen.

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,

ist es bei Euch auch so nass? Ja, Ja, ich weiß. Vor kurzem hatte ich mich noch beschwert, dass mein zweitliebster Teich verschwunden war. Aber nun ist er wieder da, und mit ihm tausend kleine Bäche, Pfützen, Sümpfe und sogar Springbrunnen. Überall im und um den Park plätschert und rauscht es. Davor hat es tagelang geregnet. Das Wolfsvolk, das Regen gar nicht leiden kann, lief nur noch mit hängenden Ohren und hängender Rute umher. Auch das Bärsonal sah aus wie begossene Pudel – und roch auch so, ehrlich gesagt. Uns Bären macht so ein Wetter nichts aus.

Weiterlesen...

Laura-Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,

beim letzten Mal habe ich Euch erzählt, wie schön es ist, Teiche zu haben, in denen man sich bei sommerlicher Hitze erfrischen kann. Doch dieser Luxus ist nun in Gefahr. Und das kam so:

Vor ein paar Tagen stehe ich auf, schüttle mir den Schlaf aus dem Pelz und tapse los, um ein morgendliches Bad in meinem zweitliebsten Teich zu nehmen. Doch stellt Euch vor: der war weg! Kein Wasser weit und breit, nur eine winzige Pfütze! Ich konnte meinen Augen kaum trauen. Ob das diese "Ebbe" war, von der ich einige Zaungucker schon sprechen gehört habe?

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,

puuh, war das heiß in den letzten Tagen. Was für ein Glück, dass ich meine Teiche zum Baden habe. So kann ich jederzeit bei der anstrengenden Futtersuche ein kleines Päuschen einlegen und entspannt im kühlen Wasser herumdümpeln. Die Anderen tun es mir nach oder räkeln sich im Schatten. Nur Emmas Verhalten nervt mich ein wenig. Wie die sich benimmt ! Ganz in Paarungsbereitschaft wechselt sie ständig von Pedro zu Max und von Max zu Pedro und schiebt den Jungs ihren Popo ganz ungeniert vor die Nase. Peinlich ! Immerhin scheint sie durch ihre Hormone so eingelullt zu...

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Weiterlesen...

Liebe Zaungucker,

es grünt so grün im Bärenwald! Endlich zeigt sich das Frühjahr etwas milder, fast schon sommerlich! Es grünt und blüht und die Sonne geizt nicht mit ihren Reizen. So lässt es sich aushalten!

Das mit dem Badeteich in der Seniorenresidenz war dann in Null Komma Nix erledigt. Habe ich gar nicht mehr so richtig mitbekommen. Denn mir stand der Sinn viel mehr nach dem Pedro. Ich kann gar nicht genau sagen, wie das begann. Mir war ganz plötzlich einfach so. Na ja, Frühling halt. Inzwischen erscheint er mir aber längst nicht mehr so attraktiv wie noch vor ein...

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,                                

kalt ist immer noch in unserem Wald. Aber inzwischen schon etwas farbiger. Denn die Knospen platzen nach und nach immer weiter auf und die Bäume kleiden sich wieder in grüne Gewänder.

Richtig bunt war es hier hingegen vor einigen Tagen. Da suchten nämlich wieder große und kleine Zaungucker nach allerlei Naschereien. Rote, gelbe, blaue und grüne Eier, Bonbons und Schokolade. Kaum gefunden, verschwanden die feinen Dinge gleich in lauten und leisen Mündern, andere im Körbchen. Es war mal wieder richtig schön, so viele Zaungucker am Zaun kauen und gucken zu sehen. Weil ich ja ausgerechnet Eier für...

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Meine lieben Zaungucker,

was für ein Wetter! So frisch und zugig hatte ich mir den Frühling nun wirklich nicht vorgestellt. Brrr. Viel zu kalt! Ich freue mich schon auf die warmen Sonnenstrahlen. Irgendwann müssen sie ja mal wieder zu sehen sein.

Doch warme Temperaturen hin oder her. Die Zeit ist reif und wir haben allesamt gesunden Bärenappetit. Jetzt nach der Winterruhe ist mir immer ganz besonders nach frischen Eiern. Die liebe ich von Herzen. Deshalb kann man mich dafür schon mal im Galopp durch den Bärenwald rasen sehen. Na klar, auch Fleisch ist jetzt genau das Richtige. Neulich waren bei...

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Meine lieben Zaungucker,

ist es euch aufgefallen? Der Frühling ist da! Das erste zarte Grün zeigt sich schon im Bärenwald! Und die Luft riecht soo herrlich, ist frisch und mild. Die Weide blüht und wird vom kleinen Gesumm emsig besucht. Und so manches Mal verirrt sich eine Honigbiene in unseren Wald. Mit ihren putzig gelben Pollenhöschen sind diese kleinen Brummer eine schön bunte und duftende Abwechslung. Sie riechen so fein nach Frühblüher-Pollen!

Inzwischen ist es sogar schon taghell, wenn ich mich am Morgen zum ersten Mal auf die andere Seite drehe um gemütlich weiter zu schlummern. Die Tage werden von...

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Hallo liebe Zaungucker,

endlich wird es wieder lebhafter in unserem Bärenwald! Das lange Schlafen, Schlummern und Dösen hat für diesen Winter ein Ende gefunden. Auch wenn es gerade wieder ganz schön frisch und windig ist und über Nacht weiße Flocken fielen, haben die Sonnentage neulich den Frühling angekündigt und uns Bären aus den Höhlen gelockt. Wobei der ein oder andere noch etwas dösig heran tapst. Ist ja auch kein Wunder, nach dem monatelangene Liegen. Doch soweit ich das beobachten kann, sind alle wohlauf. Allesamt haben wir die Winterruhe gut hinter uns gebracht und durchstreifen nun den Wald. Man will ja...

Weiterlesen...

Laura Kolumne

Bärin Laura
Weiterlesen: Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,

meine Nase hat mich nicht getäuscht! Kaum hatte ich das Laub richtig schön aufgeschüttet, da begann es zu schneien. Und wie! Als wollte es nie wieder aufhören! Und es schneite und schneite, bis schließlich auch das noch so zarte Zweiglein eine große, weiße Schneemütze trug. Und frostig war es! Bei solchen Temperaturen schläft es sich einfach herrlich. Darum war ich auch so verdattert, als ich von einem stetigen Tropfen munter wurde. Direkt vor meiner Schnauze war am Höhlenboden von diesem Tropfen schon eine kleine Pfütze entstanden. Ich stand auf und schob die Nase aus dem Höhleneingang. Schließlich...

Weiterlesen...