CORONA-HINWEIS: Unsere Parks haben täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet haben und es keine Voranmeldung nötig. Bitte halten Sie sich an die die Corona-Regelung im Park. Hunde an der Leine sind erlaubt.

search

Wo sich Hase und Bär treffen

Ganz traditionell haben Kinder auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, am Ostersonntag im Bärenpark Worbis ihre Osterkörbchen aufzufüllen. Der Park ist an allen Tagen ? auch an den Feiertagen ? von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Alle Jahre wieder. Am Ostersonntag sind besonders die kleinen Besucher herzlich willkommen, denn sie dürfen im Bärenpark...

Weiterlesen...

STIFTUNG FÜR BÄREN kritisiert die Berichterstattung von hr3 und Sat.1 zum Ausbruch der Zirkusbärin Shirley

Am 19.3.2007 war die Braunbärin Shirley des Zirkus Luna während eines Spaziergangs an der Leine bei Hann. Münden ausgerissen. Die Extratour der Bärin stellte nicht nur eine Gefahr für Menschen dar, sondern bedeutete auch einen enormen Stress für das Tier. Dennoch wurde die Einfangaktion im hr3 ?maintower? und im Sat.1 ? News verniedlicht und...

Weiterlesen...

STIFTUNG FÜR BÄREN kritisiert die Berichterstattung von hr3 und Sat.1 zum Ausbruch der Zirkusbärin Shirley

Am 19.3.2007 war die Braunbärin Shirley des Zirkus Luna während eines Spaziergangs an der Leine bei Hann. Münden ausgerissen. Die Extratour der Bärin stellte nicht nur eine Gefahr für Menschen dar, sondern bedeutete auch einen enormen Stress für das Tier. Dennoch wurde die Einfangaktion im hr3 ?maintower? und im Sat.1 ? News verniedlicht und...

Weiterlesen...

30 Königinnen residieren nach Zwangsumsiedlung im Bärenpark

Ca. 100 000 Kahlrückige Waldameisen (Formica polyctena) leben nach einer Zwangsumsiedlung aus Niedersachsen nun im Alternativen Bärenpark Worbis.
Die Kolonie der unter Bundesartenschutz stehenden Ameise war an einen Siedlungsrand in Reinhausen gefährdet.

Ca. 100 000 Waldameisen, darunter 30 Königinnen, wurden samt Nesthügel-Material in den...

Weiterlesen...

30 Königinnen residieren nach Zwangsumsiedlung im Bärenpark

Ca. 100 000 Kahlrückige Waldameisen (Formica polyctena) leben nach einer Zwangsumsiedlung aus Niedersachsen nun im Alternativen Bärenpark Worbis.
Die Kolonie der unter Bundesartenschutz stehenden Ameise war an einen Siedlungsrand in Reinhausen gefährdet.

Ca. 100 000 Waldameisen, darunter 30 Königinnen, wurden samt Nesthügel-Material in den...

Weiterlesen...

Bärin Maika belegte auf Internationaler Teddybärmesse Wiesbaden den 1. Platz

In der Kategorie ?Naturalistische Bären? wurde die Bärin Maika, kreiert und hergestellt von der renommierten Kösener Spielzeug GmbH, auf der Teddybärwelt 2007 in Wiesbaden mit dem 1. Platz gekürt.
Diese Plüschmaika wurde nach dem Vorbild der im Worbiser Bärenpark lebenden Bärin in einer auf 300 Stück limitierten Auflage hergestellt.

Am...

Weiterlesen...

Bärin Maika belegte auf Internationaler Teddybärmesse Wiesbaden den 1. Platz

In der Kategorie ?Naturalistische Bären? wurde die Bärin Maika, kreiert und hergestellt von der renommierten Kösener Spielzeug GmbH, auf der Teddybärwelt 2007 in Wiesbaden mit dem 1. Platz gekürt.
Diese Plüschmaika wurde nach dem Vorbild der im Worbiser Bärenpark lebenden Bärin in einer auf 300 Stück limitierten Auflage hergestellt.

Am...

Weiterlesen...

Melodische Partnerwerbung

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 17. März 2007, statt.
Die Wanderfreunde treffen sich um 9 Uhr am Eingang des Alternativen Bärenparks Worbis und haben nach Möglichkeit Fernglas, Lupe und Proviant für die ca. vierstündige Exkursion dabei.

Es ist Frühling im Bärenwald! Unter dem noch...

Weiterlesen...

Melodische Partnerwerbung

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 17. März 2007, statt.
Die Wanderfreunde treffen sich um 9 Uhr am Eingang des Alternativen Bärenparks Worbis und haben nach Möglichkeit Fernglas, Lupe und Proviant für die ca. vierstündige Exkursion dabei.

Es ist Frühling im Bärenwald! Unter dem noch...

Weiterlesen...

Wunderschöne Aussichten auf Stinkende Nieswurz

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 17. Februar 2007, statt.
Die Wanderfreunde treffen sich um 9 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Krankenhaus in Reifenstein. Die Exkursion wird ca. 4 Stunden dauern.

Die Wanderung führt diesmal an den Nordabfall des Düns, der Landschaft prägenden...

Weiterlesen...

Folgen Sie uns auch auf: