Alternativer Bärenpark Schwarzwald
Coronahinweise: mehr erfahren
Alternativer Bärenpark Schwarzwald Coronahinweise: mehr erfahren
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

search

Wölfe im Wolftal!

 

Weiterlesen ...
Drei Wölfe ziehen nun in den Bärenpark ein! Foto: V.Faupel
Die drei langersehnten Neuankömmlinge stammen nicht wie ursprünglich geplant aus dem Schwarzwaldpark Löffingen, sondern aus der Fasanerie Wiesbaden. Dort haben sie die fünf Jahre Ihres Lebens, ebenfalls in Gemeinschaftshaltung mit Bären, verbracht. Die STIFTUNG FÜR BÄREN war damals bei der Neugestaltung der dortigen Anlage als Berater tätig und deswegen hat man sich auch direkt an uns gewandt als die Sozialstruktur der Wölfe zunehmends Schwierigkeiten bereitete: Das führende Alpha-Tier ist gestorben und im Folgenden ist zwischen den verliebenden Geschwistern ein Streit um diese begehrte Position entbrannt, der auch schon zum Tod geführt hat. Um weitere Todesfälle zu verhindern und generell die Situation der Gruppe zu entspannen, hat sich die Fasanerie nun entschieden, drei Tiere abzugeben. Gestützt durch die Hessische Ethikkommission, die dieses Vorgehen im Sinne des Tierschutzes begrüßt, konnte der Alternative Wolf- und Bärenpark aufgrund seiner freien Kapazitäten schnell die Zusage erteilen. So halten Adi, Ado und Anita am Mittwoch, dem 13.04. Einzug in den Bärenpark. Da dieser Tag mit vielen Unvorsehbarkeiten gespickt ist, können wir die genaue Ankunftszeit leider nicht voraussagen. Sicher werden sich die Tiere nach der Aufregung des Transportes erst einmal ein geschütztes Plätzchen suchen. Das ist auch problemlos möglich, denn die Wölfe finden nebst vielen natürlichen Strukturen auch drei schützende Unterstände vor. Diese wurden liebevoll durch das Team des Parks mit vielen Helfern zusammengebaut. Auch die Beschaltung der Anlage hat es in sich gehabt und etliche Arbeitsstunden erfordert. Doch mit vereinten Kräften ist die Anlage rechtzeitig fertig geworden. Damit allein ist es aber natürlich nicht getan: Die Stromkosten und die Erhaltung der Anlage sind nur zwei kostenintensive Faktoren. Hinzu kommen die erstklassige Versorgung der Tiere mit Futter und natürlich auch die tiermedizinische Betreuung. Doch wir sparen nicht an unseren Schützlingen! Helfen Sie uns daher die Kosten für unsere Neuzugänge zu schultern und übernehmen sie noch heute eine Patenschaft für Adi, Ado oder Anita oder unterstützen Sie uns mit einer Begrüßungsspende für die Drei!  Wir sagen ein herzliches und „wolfiges“ Dankeschön und freuen uns, Sie bald im Wolf- und Bärenpark begrüßen zu können. AL

 

Frühlingshaftes Chaos

Weiterlesen ...
Ben genießt die Temparaturen und das kühle Nass Foto: H.-J. Bock
Nein, Sie haben sich nicht verlesen: Der Bericht des Bärenparks sollte am heutigen Freitag im ZDF Mittagsmagazin ausgestrahlt werden. Doch wenn Themen politischer Brisanz auftauchen, dann werden zeitlose Berichte kurzfristig aus der Sendung genommen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wenn wir den neuen Sendetermin mitgeteilt bekommen, dann geben wir das natürlich sofort weiter.

Dann haben sich aufmerksame Leser der Bärenspur bestimmt schon gewundert, warum wir unser Frühlingserwachen, dass eigentlich Morgen hätte stattfinden sollen, nicht weiter angekündigt haben. Leider mussten wir uns aufgrund der aktuellen Bauarbeiten entschließen, dieses kurzfristig ausfallen zu lassen. Dafür, und dass wir dies nicht früher bekannt geben konnten, möchten wir uns an dieser Stelle entschuldigen.

 

Die Bauarbeiten führen auch zu dem dritten Aspekt, den wir im Rahmen der Überschrift: "Frühlingshaftes Chaos" erwähnen möchten: der Zugang zum Bärenpark. Der Ausbau des Weges und des Parkplatzes schreitet gut voran aber zwischenzeitig ist das Durchkommen zumindest erschwert. Das ist auch der Grund, warum der Service unseres Bärenmobils momentan nicht zur Verfügung steht. Doch auch nach Abschluss der Bauarbeiten beachten Sie bitte, dass es notwendig ist, sich für diesen Service rechtzeitig anzumelden.

 

So, aber trotz all dieses Auf- und Verschiebens: Die frühlingshaften Temperaturen und die wohltuend wärmende Sonne lädt zu einem Ausflug ins Grüne ein und wir hoffen Sie schauen bei uns im Bärenpark vorbei und erfreuen sich an den badenden und rangelnden Bären. Wir freuen uns auf Sie! Ihr Bärenpark-Team

Einschalten! Bärenpark im Fernsehen

Erst SWR jetzt ZDF, das Bärenpark-Team freut sich in den letzten Monaten über eine rege Aufmerksamkeit der Medien. Das SWR Team hat eine umfangreiche Reportage über den Bärenpark und Bad Rippoldsau-Schapbach gedreht, die am 18.April um 18:15 Uhr im Rahmen der Landesschau-unterwegs ausgestrahlt wird (Schwarzwaldbären-Neue Chancen für ein Dorf).

Doch zuvor können Sie sich am kommenden Freitag, den 8.April um 13:00 Uhr im ZDF-Mittagsmagazin schon mal ein wenig Appetit holen. Gestern haben sich Jurka, Ben, Poldi und Schapi wieder einmal von ihrer besten Seite gezeigt und dafür gesorgt, dass die Dreharbeiten viel Spaß gemacht haben sicher zu einem bärenstarken Ergebnis führen.

Schalten Sie ein und entdecken Sie den Bärenpark von einer ganz neuen Seite, ganz gemütlich von ihrem Wohnzimmer aus. AL

18.4.2024, 19 Uhr | BNE WEITERBILDUNG: Zielgerichtete Naturpädagogik

Online

Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung zeigen wir euch, wie ihr die Thematik um die Waldtiere an unterschiedliche Zielgruppen vermittelt - mit Teilnehmer-Zertifikat!

Weitere Infos

Termine

  • 21.04.2024…
    Wildpflanzen und Bärenkräuter | Rätselhafte Kräuterwelt – Kräuter spielerisch erkunden
  • 28.04.2024…
    BaRischa Tag 2024
  • 04.05.2024…
    Nachts im Bärenpark | Mai

Bärenkalender 2022

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.