Bär MYKHAILO erfolgreich aus der Ukraine gerettet!

Helfen Sie MYKHAILO beim Start in sein neues Leben!

Jetzt helfen


search

JURKA Kolumne 28.08.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und Grüß Gott, liebe Leute! Ach, herrlich, was gibt es schöneres, als im Sommer die Füße hochzulegen, auszuspannen und das hier in unserem herrlichen Schwarzwald. Tja, davon können die Grünkutten wohl leider nur träumen, denn im Bärenpark ist Langeweile ein Fremdwort, wie ihr wisst. Erst neulich habe ich sie in den Anlagen rum ackern sehen und dachte anfangs noch, dass sie sich Höhlen graben wollten. Ein kühles Erdloch ist bei den Tempersturen ja nicht das schlechteste. Dann fiel mit allerdings auf, wie sie eigentlich genau das Gegenteil taten – Löcher schließen! Die jungen Bärenmänner ARIAN, ARTHOS und AGONIS veranstalteten mal wieder eine regelrechte Buddelolympiade.

Und ARIAN hatte in dieser Woche anscheinend eine extra Portion Motivation: pünktlich zum Feierabend hat sich mein gewiefter Artgenosse nämlich als Forstarbeiter versucht. Kettensäge oder Axt? Braucht man nicht, wenn Bärenkräfte walten und so fällte ARIAN mit Inbrunst ein paar Bäume. Auf diese Weise konnten die Grünkutten ihren Abend mit Aufräumarbeiten und Zaunreparatur ausklingen lassen.

 

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

In diesem Sinne haltet die Ohren steif!

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 21.08.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und Grüß Gott, liebe Leute! Wenn ihr so aus dem Fenster schaut und der warme Hochsommerwind euch ins Gesicht peitscht, was denkt ihr dann? Richtig – der Winter steht vor der Tür! Zumindest bei uns Bären ist das der Fall, denn eine anständige Ladung Winterspeck frisst sich nun einmal nicht an einem Tag an. Glaubt mir, ich denke jeder Bär versucht das mindestens pro Jahr, aber es wird einfach nichts. Nein, die nachhaltige Extraportion Kilos auf den Hüften ist monatelange, harte Arbeit. Von den tiefsten Tiefen meiner Magengrube sende ich daher ein ganz herzliches Dankeschön an die großzügige Futterspende von Cbet FrischeSevice & Handel! Meine Artgenossen und ich genießen besonders die Mangos in vollen Zügen.

Auch der gute ARTHOS weiß einen Happen gutes Obst zu schätzen, daher schlemmt er mit uns anderen Bären nach Herzenslust. Und ich habe beobachtet, wie die schlaue Luchsdame ELA das in katzentypischer Manier ausnutzt. Könnt ihr euch noch daran erinnern, als ich euch berichtete, wie der junge Bärenmann es geschafft hatte, ins Luchsrückzugsgebiet zu gelangen? Nun, ELA rächt sich jetzt dafür, denn sie macht es sich in seiner eigenhändig gegrabenen Höhle gemütlich. Ihr Rückzugsgebiet ist nun bärensicher, auch wenn ELA sich noch an die neue Schleuse gewöhnen muss.

Ein kleiner Tipp von einer ehemaligen Wildbären noch in Sachen Katzen – ärgert die Samtpfoten besser nicht, denn sie beobachten gut, kennen eure Schwächen besser als ihr und wenn es ein Lebewesen gibt, dass diese gnadenlos ausnutzt – dann sind es Katzen.

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

In diesem Sinne haltet die Ohren steif!

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 14.08.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Neulich war mal wieder Nacht der glühenden Augen und ich habe es mir dieses Mal nicht nehmen lassen, mal einen Blick von meiner Anlage auf das Geschehen zu werfen. Spannend, wie die Wölfe so durchs Gebüsch schleichen, umarmt von der Abenddämmerung. AGONIS hat sich von dieser romantischen Stimmung wenig beeindrucken lassen. Sein Ziel war es ein saftiges Stück Fleisch abzustauben und das hat er auch auf clevere Art gemeistert.

Da wir gerade beim Thema Futtern sind, an dieser Stelle möchte ich mich auch im Namen der anderen Vierbeiner von ganzen Herzen für die bärenstarken Futterspenden bedanken! Paprika, Wassermelone, Steinobst, das ist genau das Richtige jetzt. Es mag zwar bei 30 Grad im Schatten nicht der nächste Gedanke sein, aber der Winter nähert sich mit riesen Schritten. Zumindest für uns Bären. So eine gepflegte Fettschicht für die kalte Jahreszeit muss schon gut vorbereitet sein.

 

In diesem Sinne haltet die Ohren steif!

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 07.08.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Ein Glück sind endlich Sommerferien und so können meine jungen Zweibeinerfreunde die nächsten Wochen nach Herzenslust durch unser Wildtierrefugium wandern. Was sie auch mit Begeisterung tun! Besonders freut es mich dabei, dass viele von ihnen mit meinem Bärenquiz in den Händen auf der Suche nach Infos sind. Denn mit dem JURKA Quiz gibt es eine kleine Rundreise durch unseren Bärenpark und den Geschichten von uns Vierbeinern.

Übrigens, Geschichten von Bären – die folgende werdet ihr mir sicher nicht glauben: ich schaue gerade Richtung Luchsrückzugsgebiet, ihr wisst schon, der Teil der Anlage, in den nur Luchse kommen, da Bären zu groß für die Durchgänge sind. Jedenfalls, ich schaue also ein wenig umher und plötzlich kommt mir was seltsam vor. Was macht der junge Braunbärmann ARTHOS im Luchsrückzugsgebiet? Und vor allem: wie ist er da reingekommen?

Mittlerweile ist er wieder draußen und die Grünkutten haben den Durchgang nun verengt, sodass ARTHOS und wir anderen Bären keine Chance mehr haben, hindurch zu marschieren. Aber wie heißt es so treffend, egal, für wie schlau du dich hältst, es gibt immer einen Bären der es besser weiß.
In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 31.07.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Bei dem hitzigen Klima dieser Tage freut man sich über jede noch so kleine Abkühlung. Baden steht bei uns Vierbeinern also gerade sehr hoch im Kurs, wie ihr euch sicherlich denken könnt. Da bin ich schon sehr froh, dass es hier bei uns im Schwarzwälder Bärenwald zahlreiche Badestellen, kühles Bachwasser und jede Menge schattige Plätzchen zu finden gibt. Aber nur, weil ich dezent im Dickicht versteckt bin, heißt das nicht, dass ich nicht ganz genau mitkriege, wenn Besucher auf den Wegen rauchen. Bitte einfach lassen, denn zum einen haben wir Wildtiere unfassbar sensible Nasen, zum anderen steigt die Waldbrandgefahr momentan ins unermessliche. 

Deswegen habt ihr sicherlich auch Verständnis dafür, dass die Grillstellen erstmal nicht in Betrieb genommen werden dürfen. Ist jedoch nicht weiter wild, denn bei den heißen Temperaturen ist etwas angenehm Kühles zwischen den Zähnen doch ohnehin mehr wert, meint ihr nicht auch? An dieser Stelle möchte ich mich daher bei den Spenden an heimischem Steinobst bedanken! Und wer noch Zwetschgen, Mirabellen oder Kirschen für mich hat, darf diese gerne im Park vorbeibringen!

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 24.07.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Wie ihr vielleicht wisst, ist unser ARIAN bekannt dafür, dass er gerne und oft zu einem zarten Gebrüll ansetzt. Sein liebliches Stimmchen höre ich nun ab und an aus der Richtung von ISAs Anlage. Seit gut zwei Wochen leben die beiden temperamentvollen Vierbeiner nun schon zusammen. ISA fackelt nicht lange und ARIAN ist ein kleiner Kontrollfreak, aber ich muss sagen – es klappt bestens bei den Beiden! Zwar wird sich schon hier und da mal angebrüllt, aber jeder darf ja schließlich auch seine Reaktion haben dürfen. Ich bin wirklich davon begeistert, wie souverän sich ARIAN gegenüber der einstigen Wildbärin verhält.

An einem neuen Zuhause arbeitet ARTHOS derzeit mit Hochdruck. Mit vollem Eifer hat er sich eine richtig riesige Höhle gegraben. Bärenstark! Ich finde es total klasse, wie sich ARTHOS in den letzten Jahren entwickelt hat und was für ein cooler Bärenmann aus ihm geworden ist.

Auch die Grünkutten haben sich ein wenig häuslich eingerichtet bzw. die Tipis. Könnt ihr euch erinnern, wie grimmig ich war, als ich erfuhr, dass Leute das schöne Tipi beschmiert und zerstört hatten? Im Rahmen des Kulturfestes neulich gab es die Möglichkeit, das Inlining zu bemalen. Vielen Dank an all diejenigen, die mitgeholfen haben, das Tipi so schön bunt zu gestallten. Ich hoffe ganz fest, dass es dieses Mal nicht wieder dem Vandalismus zum Opfer fällt.

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 17.07.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie sauer ich damals war, als rücksichtlose Zweibeiner die schönen Tipis kaputt gemacht und bemalt hatten? Jetzt haben die Grünkutten ein kleines Tipi von einem Besucher geschenkt bekommen und irgendwie bin ich dabei hin und her gerissen. Zum einen freue ich mich sehr, aber auf der anderen Seite packt mich schon wieder die Panik, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Zelt wieder zerstört wird. Na ja, schauen wir mal. Ein bisschen optimistische Hoffnung kann nicht schaden.

Letztlich ist es doch so ruhig und friedlich hier bei uns. Ein Ort zum Erholen und mal Durchatmen. Verstehe ich gar nicht, wie man da auf die Idee kommen kann, etwas zerstören zu wollen. Allein schon der mystisch beruhigende Klang von heulenden Wölfen. Die man übrigens bei der Nacht der glühenden Augen neulich ganz ausgezeichnet hören konnte. Also schaut doch einmal vorbei und holt euch ein Stück innere Ruhe.

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

Eure

JURKA


 

JURKA Kolumne 03.07.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Was sind die Grünkutten dieser Tage wieder wuselig im Park unterwegs. Ständig wird irgendetwas hin- und hergeräumt und immer wieder fällt der Name „Indianerfest“. Erst habe ich meinen Ohren kaum getraut, aber es scheint wohl wirklich wieder soweit zu sein. Nachdem die letzten 2 Jahre hier im Park kaum gefeiert wurde und ziemlich tote Hose war, nun endlich wieder das große Indianerfest am 9. und 10. Juli!
Ich kann mich noch erinnern, wie das immer war. Da haben Indianer getanzt und Kinder gespielt. Es hat im ganzen Park lecker nach Stockbrot geduftet und es war einiges los auf dem Marktplatz vorm Bistro.
Da bin ich aber mal gespannt wie es dieses Jahr wieder wird. Von den Indianern könnt Ihr Zweibeiner nämlich auch noch einiges lernen – Respekt vor der Natur nämlich! Der scheint vielen Leute dieser Tage abhanden gekommen zu sein. Früher war das noch ganz anders! Da haben die Zweibeiner von meinen Urahnen gelernt, welche Kräuter man futtern kann und welche Heilkraft diese haben. Und unsere graupelzigen Wolfskollegen sind durch die Wälder gestreift und die Menschen haben sich von denen abgeguckt, wie man als großer Jäger erfolgreich wird. Jaja, das waren noch Zeiten…mittlerweile sitzen die Zweibeiner bequem vor irgendwelchen Flimmerkästen und müssen nix mehr jagen, aber trotzdem ist es weiterhin die Natur, die alle Lebewesen nährt und am Leben hält. Das lass Euch mal von einer alten erfahrenen Bärin wie mir gesagt sein! Wäre schön, wenn sich der ein oder andere darauf wieder mehr besinnt…
In diesem Sinne gehabt euch wohl, haltet die Ohren steif und hoffentlich sehen wir uns am 9. Und 10. Juli im Park um gemeinsam Naturverbundenheit zu feiern!

Eure
JURKA


 

JURKA Kolumne 05.06.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Ihr Zweibeiner hat euch von uns Tieren eine Menge abgeguckt, gebt es ruhig zu! Ninjas zum Beispiel. Wenn ich dieser Tage unsere gute, alte ELA beobachte, wie sie in typischer Luchsmanier durchs hohe Gras schleicht, dann erinnert das schon sehr daran, meint ihr nicht? Ich als einstige Wildbärin bin natürlich auch eine Meisterin darin, mich mit meiner Umgebung zu arrangieren, aber zugegeben, wie die Luchsdame es schafft, schier unsichtbar zu werden – und das am hellen Tage! – dann muss ich schon sagen, Respekt, kleiner Rotschopf.

Könnt ihr euch daher vorstellen, dass einige Zweibeiner einst der Meinung waren, es sei schlau, sie in einen Freizeitpark zu sperren? Wo ihre faszinierenden Wildtierfähigkeiten fast in Vergessenheit geraten wären? Was für ein schrecklicher Gedanke. Naja, zum Glück kann sie jetzt hier durch das hohe Gras schleichen, dass übrigens wie wild wächst. Meine Freunde von den Grünkutten sind auch schon die ganze Zeit am Mähen. Bei den sommerlichen Temperaturen wird mir schon beim Zuschauen ganz schwummrig. Ich für meinen Teil mache es mir daher lieber im kühlen Pool gemütlich. Denn bei uns Bären und Wölfen ist die Badesaison schon im vollen Gange. Und ihr könnt euch vorstellen, dass die jungen wilden ARIAN, ARTHOS und AGONIS kaum aus dem Wasser raus zu kriegen sind. Man soll das Wetter schließlich feiern wie es fällt.

In diesem Sinne haltet die Ohren steif und gehabt euch wohl!

Eure
JURKA


 

JURKA Kolumne 29.05.2022

Weiterlesen ...
Jurka-Kolumne

Ciao und grüß Gott, liebe Leute! Ich kann es immer noch nicht so wirklich fassen, aber unser Wolf BRANCO ist tatsächlich letzten Freitag, den 20. Mai 2022, von uns gegangen. Klar, er war nicht mehr der Jüngste, aber irgendwie ging es dann doch sehr schnell. Ich kann mich noch gut an den Tag erinnern, als er mit seinen fünf Brüdern hier aufschlug. Da war nämlich damals ein Fernsehteam dabei, mit all ihren großen und kleinen Kameras. Und wie waren wir anderen Vierbeiner gespannt, einen ersten Blick auf das neue Rudel zu werfen. Und wie lange hat es gedauert, bis sich der erste Wolf ins Grüne Gras gewagt hat! Ich bin gefühlt drei Jahre gealtert, bis dann endlich auch der letzte graupelzige Vierbeiner aus der Transportbox draußen war.

Am Anfang kam es mir so vor als wüssten sie gar nicht, dass sie Wölfe waren. Kein Wunder, sie kannten ja nur das triste und traurige Dasein im Freizeitpark. Ich habe übrigens noch nie verstanden, wie Menschen an einen Ort fröhlich, glücklich und ausgelassen sein können, während die Tiere dort leiden. Na ja, ein Glück sind BRANCO und Co. dann zu uns in den Schwarzwald gekommen und durften endlich Wildtier sein. Und was für ein Wolf aus BRANCO geworden war! Mutig, stark und immer mit einem Plan im Hinterkopf, dass konnte ich stets in seinen faszinierenden Augen sehen.

BRANCO mein Guter, halt die Ohren steif, wo immer du auch jetzt sein magst. Ich werde hin und wieder mal einen Blick auf deine Brüder werfen und sie im Auge behalten. Vielen Dank, dass du da warst und jahrelang de Charakter unseres Schwarzwälder Bärenwaldes mitgeprägt hast.

Eure
JURKA


 

Termine

Bärenkalender 2022

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.