Alternativer Bärenpark Worbis
Coronahinweise: mehr erfahren
Alternativer Bärenpark Worbis Coronahinweise: mehr erfahren
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

LAURA Kolumne 15.01.2023

Weiterlesen: Bärin LAURA
Bärin LAURA

Ihr lieben Zaungucker,
seit einigen Wochen versucht das Bärsonal, ELBA zu überzeugen, dass Rehfleisch essbar ist und sogar gut schmeckt. Schließlich fressen wildlebende Luchse auch sehr gern Reh. Das ist sogar deren Hauptnahrung. Gerupfte Suppenhühner aus der Tiefkühltruhe laufen im Wald ja nicht umher. Aber glaubt Ihr, ELBA würde auch nur vom Reh kosten? Kein Stück! Abfällig rümpft sie die Nase, wenn man ihr Reh anbietet. Dann dreht sie sich um und geht stolz erhobenen Hauptes und Schwänzchens davon. Ich kann Euch sagen, Luchse können vielleicht arrogant gucken! Da können wir Bären gar nicht mithalten. ELBA besteht auf gewohnte Kost und das Reh bleibt liegen. Ich würde es ja nehmen, aber mir bietet das natürlich niemand an. Ihr braucht jetzt aber nicht zu glauben, dass das Rehfleisch einfach so vergammelt. Nein, da gibt es bei uns jede Menge Abnehmer, die sich darüber freuen. Die Milane und Bussarde zum Beispiel. Deren Leben kann im Winter hart genug sein und da ist jede Mahlzeit umsonst sehr willkommen. Auch Krähen und ab und an Kolkraben holen sich ihren Anteil, genauso wie Elstern oder Meisen. Alle schnabulieren mit. Dabei müssen sie aber auf der Hut sein. Nur weil ELBA das Fleisch nicht fressen will, heißt das nicht, dass andere es fressen dürfen. Hin und wieder legt sie sich auf die Lauer, um die gefiederten Mitesser zu fangen. Gelingen tut ihr das kaum, aber Katze bleibt eben Katze.
Bis bald,
Eure Laura

  

Thema Zoo | Kommentar zum Beitrag von Radio Eins [rbb]

Weiterlesen: Bärin DORO wurde über 25 Jahre im Zoo ausgestellt.
Bärin DORO wurde über 25 Jahre im Zoo ausgestellt.

Wie sinnvoll sind Zoos heutzutage noch?, so lautet die Überschrift zum Beitrag des Programms Radio Eins des Senders rbb. Da wir seit Jahrzehnten Wildtiere aufnehmen, die durch die Ausbeutung in zoologischen Gärten starke Verhaltensstörungen und damit einhergehendes Leid erfahren haben, ist das Thema für uns von großer Bedeutung. Entsprechend gespannt waren wir auf diesen Expertenbeitrag – der sich leider als eine lange Werbesendung für Zoos entlarvt hat. Schade, dabei muss sich an dem System Zoo einiges ändern und eine objektive, sachliche Auseinandersetzung mit der Problematik ist von großer Wichtigkeit, allen voran für die Tiere selbst.

Zeit für einen Fakten Check Zoo!

Weiterlesen ...

Moment der Woche KW2 | Luchsführung

Weiterlesen ...

Moment der Woche KW2 | Luchsführung

Silvia Birners Moment der Woche war eine spezielle Luchsführung zu ELBA und PRIMUS. Dabei ist ihr diese fantastische Aufnahme von Luchsdame ELBA gelungen.

Aktuell leben die vorsichtigen Waldgeister außerhalb des Besucherbereiches und können nur mit Führung besucht werden. Diese kostet 60€ und dauert ca. 1,5 Stunden.

Also wenn auch ihr die Luchse besuchen wollt, dann schreibt uns eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft uns direkt an um einen Termin zu vereinbaren: 036074-20090!

Wir freuen uns auf euch!

Euer Team vom
Projekt WORBIS

 

Weiterlesen ...

18.02.2023 Bärenreport JANA und JULIJA

Online

Am 18.02.23 werden wir über die abenteuerliche Rettungsaktion aus allererster Hand berichten und erzählen, wie sich die beiden Bärendamen inzwischen einleben konnten.

mehr erfahren

Termine

  • 14.02.2023…
    14.02.23 11:00 Uhr | kostenlose Führung für Familien
  • 17.02.2023…
    17.02.23 13:00 Uhr | kostenlose Führung für Familien
  • 03.03.2023…
    03.03.23. 19:00 – 20:00 Uhr | Artenschutz-Abend online & vor Ort

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.