Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

Rettet Pardo vor dem Tod!


spenden


search

Zum Beispiel Bären und Wölfe. Oder die wild durcheinander laufenden Meerschweinchen.
Es kann auch ein Interview mit den Wellensittichen oder doch lieber mit Bärenparkbesuchern sein.
Wie echte Tierfilmer können Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 15 Jahre in den Herbstferien einen Film drehen, Interviews führen und eine Reportage...

Zum Beispiel Bären und Wölfe. Oder die wild durcheinander laufenden Meerschweinchen.
Es kann auch ein Interview mit den Wellensittichen oder doch lieber mit Bärenparkbesuchern sein.
Wie echte Tierfilmer können Kinder und Jugendliche im Alter von neun bis 15 Jahre in den Herbstferien einen Film drehen, Interviews führen und eine Reportage zusammenstellen.
Bei uns im Bärenpark ist das möglich.

Erstmalig bieten der Alternative Bärenpark und der ?Offene Kanal Eichsfeld? (OKE) einen gemeinsamen Workshop zum Thema Tierfilm an. Vom 13. bis zum 16. Oktober, jeweils 14 bis ca. 18 Uhr, haben Neun- bis 15-Jährige die Chance, vor oder hinter der Kamera zu stehen.

Für einen spannenden Film, eine interessante Reportage oder ein aufschlussreiches Interview braucht man attraktive Orte, gute Schauspieler und besondere Themen.
Der Alternative Bärenpark bietet dafür beste Voraussetzungen, wenn es auch an Schauspielern mangelt. Dafür gibt es bärenstarke Statisten, Bären und Wölfe, die hier ähnlich wie in freier Wildbahn leben. Und sie halten sich an kein Drehbuch. Das macht die Sache noch spannender.

Was könnte den Zuschauer, dem die fertige Arbeit im OKE präsentiert werden soll, interessieren? Ein Streit zwischen Bär und Wolf? Woher weiß Bärin Kathi, wie man eine Höhle gräbt, obwohl sie in einem klitzekleinen Zirkuswagen aufgewachsen ist? Und wie kommen die verschiedenen Bewohner des Bauernhofes im Bärenpark miteinander aus?
Das Thema darf sich der Workshopteilnehmer selbst ausdenken.
Eine Medienpädagogin vom OKE zeigt, wie aus dem gesammelten Material ein Film entsteht.

Interessenten werden gebeten, sich schnellstmöglich anzumelden. Diese kann über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Telefon 036074-30553 erfolgen.ML