Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

Rettet Pardo vor dem Tod!


spenden


search

Es ist eine gute Tradition, dass im Oktober ? aus Anlass des Welttierschutztages - der Bärin-Maika-Tag stattfindet. In diesem Jahr gibt es zwei Besonderheiten, wobei nur die eine erfreulich ist. Der Bärenpark ist Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs ?365 Orte im Land der Ideen? und erhält diese Auszeichnung als...

Es ist eine gute Tradition, dass im Oktober ? aus Anlass des Welttierschutztages - der Bärin-Maika-Tag stattfindet. In diesem Jahr gibt es zwei Besonderheiten, wobei nur die eine erfreulich ist. Der Bärenpark ist Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs ?365 Orte im Land der Ideen? und erhält diese Auszeichnung als ?Ausgewählter Ort 2010? am Bärin-Maika-Tag. Jedoch die Namensgeberin der Veranstaltung, Bärin Maika, ist erstmalig nicht dabei. Sie ist am 12. September d. J. verstorben. Dennoch wird es diese Veranstaltung auch in den Folgejahren als Bärin-Maika-Tag geben.

Maikas Tag ist so etwas wie ein ?Tag der offenen Tür?. Mit einem kleinen Unterschied: So ganz "ohne" sind die Bärenparktüren dann doch nicht geöffnet. Unsere Tiere benötigen Pflege, Futter und viel Kümmernis. Deshalb entrichten die Besucher an diesem Tag wenigstens einen Maika-Taler (1 Euro).

An jedem Bärin-Maika-Tag widmen wir uns einem besonderen Thema. In diesem Jahr informieren wir über den Wolf in Deutschland und natürlich über die Bärenpark-Wölfe als Therapeuten unserer Bären. Es gibt Ausstellungen, Fachvorträge und Diskussionsrunden und natürlich vieles mehr. Zum Beispiel eine Zirkusvorstellung ohne Tiere, die Aufführung eines indianischen Märchens, es gibt bunte Wolfsgesichter für Kinder (gebastelt oder aufgemalt), eine Posterverkausaustellung...

Für Ihre Planung gibt es hier das komplette Programm von 10 bis 18 Uhr (Einlassschluss 17 Uhr):

11 Uhr bis ca. 11:30 Uhr ? Aufführung eines indianischen Märchens. Akteure sind die Schüler der Freien Integrativen Grundschule ?Kleeblatt? aus Beuren.

11 Uhr bis ca. 12:30 Uhr ? Vorträge der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe (GzSdW), der Wolfsexperten aus der Wolfsregion Lausitz (Sachsen) und des Bärenparks Worbis mit anschließender Diskussionsrunde.

14:30 bis ca. 15:15 Uhr ? Auszeichnung und Übergabe des Pokals als ?Ausgewählter Ort 2010?

15:30 bis 16:30 Uhr ? Kinderzirkus des Mutter-Kind-Heimes ?Haus Teresa? aus Kirchworbis

15:30 bis ca. 17 Uhr ? Vorträge der GzSdW, der Wolfsexperten aus der Wolfsregion Lausitz (Sachsen) und des Bärenparks Worbis mit anschließender Diskussionsrunde.

Die GzSdW und das Wildbiologische Büro informieren außerdem ganztägig an ihren Informationsständen über Gevatter Isegrim. Ebenso wird vom Anfang bis zum Ende gebastelt, geschminkt, gegessen, ausgestellt und verkauft (so lange der Vorrat an tollen Postern von unseren Bären und Wölfen reicht). Wir haben uns viele Gedanken gemacht. Uns ist nur noch kein Verantwortlicher für gutes Wetter eingefallen. Bitte bringen Sie die Sonne mit. ML