Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

Viel zu lange konnten wir nicht "unsere Bären" in Worbis besuchen, aber im Juli war
es endlich wieder so weit. Auf unserer "Bärentour 2013" besuchten wir beide Parks der Stiftung für Bären. Der herzliche Empfang im Eingangsbereich ließ uns dann gleich alle Strapazen
der vergangenen Monate vergessen. Dennoch wunderten wir uns, dass Senior-Bär...

Viel zu lange konnten wir nicht "unsere Bären" in Worbis besuchen, aber im Juli war
es endlich wieder so weit. Auf unserer "Bärentour 2013" besuchten wir beide Parks der Stiftung für Bären. Der herzliche Empfang im Eingangsbereich ließ uns dann gleich alle Strapazen
der vergangenen Monate vergessen. Dennoch wunderten wir uns, dass Senior-Bär Mario nicht wie gewohnt im rückseitigen Teil seiner Seniorenresidenz die zweite Einlasskontrolle vornahm.
Wo war er nur hin? Schnurstracks den Weg zurückgegangen sahen wir, wie es sich der stattliche Bärenrentner ganz oben in seinem Gehege gemütlich gemacht hatte, im Halbschatten das schöne Sonnenwetter genießend. Alle guten Dinge sind drei, sagten wir beim letzten Besuch, und wir sollten tatsächlich Recht behalten. Schwarzbär Jimmy hatte endlich für uns Zeit. Wir machten unendlich viele Bilder von dem eindrucksvollen Bewohner des Bärenparks, der sich viel Zeit für uns nahm und sich in nur allen erdenklichen Posen ablichten ließ. Nur knuddeln lassen wollte Jimmy sich dann doch nicht. Vielleicht dann beim vierten Mal ?
Max und Emma ließen es bei steigenden Temperaturen gemütlich angehen; man sah die beiden oftmals zusammen im Schatten liegen, allerdings nicht so oft wie sonst. "Liebe kann sehr lästig sein", muss sich Max gedacht haben, der (vermutlich mit Emmas Erlaubnis) hin und wieder alleine ein schattiges Plätzchen zum Dösen suchte. Die Badeshow des Tages lieferte dann übrigens nicht Pedro ab, sondern Chefbärin Laura, die dem feurigen Spanier in Sachen Badespaß durchaus das Wasser reichen kann. Ast-Weitwurf, schwimmen und nach Herzenslust plantschen kann auch die dominante Schönheit, wie sie uns in ihrer gut 20 minütigen Vorstellung bewiesen hat. Allerdings fand es Pedro gar nicht gut, dass man ihm die Showeinlage -seine Showeinlage- gestohlen hatte. Ein wenig brummig und barsch kam er dann zu Laura in den Teich und bereitete der Vorstellung kurzerhand ein Ende. Dass der junge Bär (man, ist der groß geworden! aber sonst ganz Gentleman und höflich sein kann, bewies er dann bei seinen zahlreichen Fotoposen, die er uns mit viel Geduld zeigte. Bärin Katja ließ sich kurzerhand entschuldigen und musste eine Verletzung an der Tatze bei bester Pflege auskurieren.
Wir sehen auch sie bestimmt schon sehr bald wieder und freuen uns schon jetzt auf den nächsten
Besuch bei "unseren" Bären. Denn: Ein Besuch im Bärenpark Worbis lohnt sich immer.

Bärenstarke Grüße

Sascha und Tatjana

Danke sagt das Bärenparkteam an Sascha und Tatjana für diesen tollen Bericht

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: