Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

Pardo ist gerettet!


Pate werden


search

Nur zwei Tage nach dem Eingriff fühlt sich Bär Pardo pudelwohl.
Nur zwei Tage nach dem Eingriff fühlt sich Bär Pardo pudelwohl.

Nachdem sich PARDO hervorragend von den Eingriffen letzter Woche erholt hat, hat er nun ein neues Hobby für sich entdeckt: Eisklumpen-Fußball! Die Tränken in der Eingewöhnungsstation sind bei den niedrigen Temperaturen am Wochenende immer wieder zugefroren. Das nahm der spanischer Braunbär zum Anlass, die Eisbrocken aus den Becken zu fischen und durch die gesamte Station zu kicken.

Vielleicht ist ihm dabei warm geworden. Jedenfalls hat PARDO beim anschließenden Wiederauffüllen der Tränken darauf bestanden, mit dem Schlauch abgeduscht zu werden (Brrrrr!). Das schien ihm richtig gut zu gefallen.

Dabei konnten wir einen ausgiebigen Blick auf seine Kastrationswunde werfen, die offenbar gut verheilt.
Zu Beginn der Woche begann PARDO dann auch die Außenboxen zu nutzen, die ihm nicht nur einen direkten Blick in die große Freianlage, sein baldiges Zuhause, werfen lassen, sondern auch ermöglichen, wenn auch auf mehrere Meter Entfernung, ersten Kontakt zu seinen zukünftigen Mitbewohnern aufzunehmen.

Die ersten aus der Winterruhe aufgewachten Bären kamen auch schon zur Station, um Pardo zu begutachten. DAGGI hat ihm aus relativer Nähe den ein oder anderen Blick zugeworfen, was PARDO ziemlich aufzuregen schien. Auch PEDRO hat schon zu ihm herübergeäugt, allerdings aus sicherer Entfernung, ganz nah hat er sich nicht herangetraut.

Ansonsten ist PARDOs Appetit schon wieder beim Alten, die verfaulten Zähne scheinen ihn beim Kauen nicht zu stören.

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: