Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

2017-07-25_vox_wölfe-2.JPG

Am Samstag, den 22 Juli 2017, strahlte der Privatsender VOX die Sendung hundkatzemaus aus. Teil des Programms war ein Beitrag über eine Rettungsaktion bei der die STIFTUNG für BÄREN maßgeblich beteiligt war: Zum Beitrag

Die STIFTUNG für BÄREN  hat sich zur Partnerschaft für die Übernahme der Tiere entschlossen, weil es keine andere Möglichkeiten in Deutschland gab.

Die abschließenden Worte des Moderators Frank Weber finden unsere volle Zustimmung, allerdings distanzieren wir uns von der allgemeinen Einschätzung zur Tierhaltung im Freizeitpark Klotten, die als gut dargestellt wurde. Wir können die Tierhaltung, insbesondere der Bären, nur als mittelalterlich bezeichnen und tolerieren diese Bärenhaltung nicht. Auch zu der Aussage, das Wölfe  "Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland ausgestorben seien“  stimmen wir nicht zu. Sie wurden ausgerottet.  "Einrichtungen zur Auswilderung von Wölfen  in Deutschland gibt es nicht“! Wölfe sollen nicht ausgewildert werden, sie müssen  von selbst einwandern.  

Zum Verständnis:  es waren 7 Wölfe, einer, der Altwolf  wurde durch das Team von Worbis abgeholt und im Alternativen Bärenpark untergebracht. Er lebt derzeit mit zwei Bären auf 11.000qm

Pressemeldung

STIFTUNG für BÄREN

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: