Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

"Wo ist denn der neue Wolf?" wurden wir in den letzten Wochen immer wieder gefragt. Eine gute Frage, denn Neuankömmling Milan war seit dem Bärenfest wie vom Erdboden verschlungen. Und das im wahrsten Sinne, denn Milan versteckte sich tief in einer Bärenhöhle. Immerhin verrieten Spuren vor dem Höhleneingang, dass er die Höhle in der Nacht auch mal verließ. Doch wie füttert man einen Wolf, den man nie zu sehen bekommt? Einfach Fleisch in die Anlage zu werfen hatte wenig Sinn, da die Bären Katja und Jimmy sehr schnell "aufgeräumt" hätten. Selbst der Versuch, Milan in der Nacht oder in der Dämmerung zu füttern, wurde von Katja schnell durchschaut und -schwupps- landete das Fleisch im Bären- statt im Wolfsmagen. Es blieb uns nichts anderes übrig, als abzuwarten. Und tatsächlich: vor einigen Tagen war die Bärenhöhle verlassen und zwei lange Wolfsohren lugten tagsüber aus dem Gebüsch. Inzwischen hat Milan begriffen, dass die Pfleger ihm nichts Böses antun wollen, sondern oft etwas zu Fressen für ihn dabei haben. Er beobachtet zwar alles noch aus sicherer Entfernung, aber ohne Anzeichen von Angst. Auch die Bären versetzen ihn nicht in Schrecken, er hält nur Abstand zu ihnen. Nun hoffen wir, dass er sich weiter gut eingewöhnt und beginnt, sein neues Wolfsleben zu geniessen. 

Helfer Bärenkrafttag gesucht!

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: