Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

Noch bevor es bei den Wölfen so richtig zur Sache geht - die Paarungszeit beginnt nun -, befinden sich die ersten pelzigen Zuschauer auf den besten Plätzen.
Es gibt kaum noch eine bewohnte Höhle inmitten des Bärenwaldes; die Bären ''haben fertig''.
Nur Laura, das Dickerchen unter den Bärenmädels, ruht noch einem kleinen Gewichtsverlust entgegen....

Noch bevor es bei den Wölfen so richtig zur Sache geht - die Paarungszeit beginnt nun -, befinden sich die ersten pelzigen Zuschauer auf den besten Plätzen.
Es gibt kaum noch eine bewohnte Höhle inmitten des Bärenwaldes; die Bären ''haben fertig''.
Nur Laura, das Dickerchen unter den Bärenmädels, ruht noch einem kleinen Gewichtsverlust entgegen. Nicht der Schönheit wegen - eine Bärin hat mit zusätzlichen Pfunden keine Probleme mit dem Selbstbewusstsein -, sondern weil es die Natur so vorgeschrieben hat und weil Laura sowieso alles so macht, wie es im Drehbuch für zufriedene Bären steht. Also auch getrost laaange ausschlafen.
Die anderen Petze des Bärenwaldes erwarten nun die Wahl der Miss Wölfin, die dann die Berechtigung erhält, sich mit Alpha-Wolf Markus zu paaren. Wenn es gerade mal nichts zu sehen gibt, vertreibt sich Bär die Zeit anders. Zum Beispiel mit spielerischen Rangeleien - so mehrfach gesehen bei Goliath und Max. Auf ernsthafte Auseinandersetzungen würde sich Max auch gar nicht einlassen, sondern dann doch die ''Beine in die Hand nehmen''. Wer nicht rangelt, der reckt und streckt sich oder versucht noch ein paar Mützen voller Schlaf zu bekommen. Wie die Schwarzbären. Diese haben sich in letzter Minute noch ein neues Höhlchen gebaut, weil die vorherige Höhle einfach zu klein für drei ''Personen'' war und einer der beiden immer in der Diele ruhen musste. Die alte Braunbärin Kathi, engste Freundin von Jimmy und Gonzo, war nämlich ebenfalls Bauherrin und Nutzerin der Höhle. Kathi ist derweil ausgeruht aufgestanden.
Auch Jimmy und Gonzo werden es nicht mehr lange da unten aushalten, zumal Kathi sicher recht bald nach ihnen suchen wird. Die wundersame Freundschaft zwischen diesen drei Bären gibt es in Worbis tatsächlich und ist keine erdachte Geschichte nach Wurstblättchen-Art. Es steht allerdings auch nicht so im Drehbuch von Mutter Natur, dass sich Schwarz- und Braunbären lieb haben. Bei uns ist es einfach so.
Es gibt immer etwas zu beobachten: Spielende, schmusende oder sich rekelnde Bären oder die offizielle Familienplanung bei den Wölfen oder eben die wundersame Freundschaft wie im Bilderbuch (siehe Foto - Kathi und Jimmy).

Indianerfest 2018

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: