Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

Rettet Pardo vor dem Tod!


spenden


search

Die Tierpfleger merkten dem Bären Mario schon in den Morgenstunden die Aufregung an. Irgend etwas würde heute anders laufen. Das machte ihn nervös. Und überhaupt findet es Mario inzwischen sehr langweilig in der Quarantänestation, die er seit Anfang Juli 2006 bewohnt. Doch in die Außenboxen der Station darf er noch nicht und nach draußen schon...

Die Tierpfleger merkten dem Bären Mario schon in den Morgenstunden die Aufregung an. Irgend etwas würde heute anders laufen. Das machte ihn nervös. Und überhaupt findet es Mario inzwischen sehr langweilig in der Quarantänestation, die er seit Anfang Juli 2006 bewohnt. Doch in die Außenboxen der Station darf er noch nicht und nach draußen schon gar nicht. Mario ist noch nicht kastriert und seine Zähne sind in einem nicht so schönen Zustand. Und genau das ist die Ursache dafür, dass der Tag für Mario mit einer gewissen Unruhe begann, der Tag der OP.

Gegen 13 Uhr kamen die ersten Medienvertreter, kurz vor
14 Uhr trafen der Tierarzt Ulrich Genzel und die Zahnärztin, Dr. med. Heike Schmidt ein. Nach der Narkose dauerte es noch ca. 30 Minuten, bevor Mario gegen seinen Willen in den Schlaf fiel. Genzel nahm die Kastration vor - nun ist Mario allen anderen männlichen Bären im Bärenpark gleich gestellt -, Zahnärztin Schmidt musste bei drei Zähnen eine Wurzelbehandlung vornehmen.
Gegen 16 Uhr war die Behandlung vorbei, Mario wurde sanft von ächtzenden Männern in seine Box gelegt, liebevoll zugedeckt und ist zurzeit dabei, zu erwachen.
Wenn es im Nachhinein keine Komplikationen gibt, darf Mario am 7. August die Außenboxen nutzen und sieht so das erste Mal seine Artgenossen - noch durch Gitter - und seinen künftigen Lebensraum.
Irgendwann im August darf er dann die Station für immer verlassen.

Folgende TV-Termine wurden uns mitgeteilt:
mdr - am 3.8. ab 14 Uhr in "ab zwei";
zdf - am 5.8. ab 17:15 Uhr in "Hallo Deutschland";
ndr - am 4.8. ab 18:55 Uhr in "DAS"