Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

Pardo ist gerettet!


Pate werden


search

Pünktlich um 11 Uhr öffneten sich am gestrigen Sonntag die Schieber zum Freianlagenbereich B. Hier entstand in den letzten Tagen Badeteich Nummer Vier, die Bären und Wölfe mussten dafür aus diesem Bereich ausgesperrt werden und sollten nun am 29. April ihren neuen Teich erstmalig nutzen dürfen.

Spannung. Wer wird zuerst durch den Tunnel kommen...

Pünktlich um 11 Uhr öffneten sich am gestrigen Sonntag die Schieber zum Freianlagenbereich B. Hier entstand in den letzten Tagen Badeteich Nummer Vier, die Bären und Wölfe mussten dafür aus diesem Bereich ausgesperrt werden und sollten nun am 29. April ihren neuen Teich erstmalig nutzen dürfen.

Spannung. Wer wird zuerst durch den Tunnel kommen und schauen, was sich hier in der Zeit der Schließung verändert hat?

Maika wagt sich und Gonzo kommt gleich hinterher. Sofort fällt ihnen die Neuigkeit auf. Doch weniger das Wasser interessiert sie. Im Wasser schwimmen Eisbomben (gefrorenes Obst) und Melonen. An diese Leckereien wollen die beiden Petze ran. Gonzo stellt sich ungeschickt an und muss außerdem dafür ins kalte Wasser. Maika hat recht schnell eine Melone aus dem Wasser gefischt und überlässt sie kurz darauf Gonzo. Ein Liebesdienst bitteschön, denn Maika ist bärig. Auf Max kann sie nicht zählen, der beschäftigt sich intensiv mit Mischka. Goli ist überhaupt nicht in Stimmung und ruht und ruht. Jimmy ist Kathis Freund, also bleibt nur Gonzo übrig. Der frisst zwar die überlassene Melone, interessiert sich aber nicht für Maika. Die sitzt brummelnd in seiner Nähe. Gonzo verschwindet alsbald, Maika trabt hoffnungsvoll hinterher. Das ist nun die Gelegenheit für Kathi. Wenn Maika weg ist, kann sie zu Jimmy. Der sitzt schon am Wasser und fummelt genauso untalentiert wie zuvor sein Bruder an den schwimmenden Eisbomben rum. Kathi, die alte Kathi!!!, schmeißt sich sofort in den Teich, schwimmt, genießt, schnappt sich nebenbei eine Melone und knabbert die gleich genussvoll im Wasser auf. Dann animiert sie Jimmy, auch ins Wasser zu kommen. Dafür wird er gleich zärtlich von ihr beschmust. Na bitte, hat sich schon deshalb gelohnt, ins kalte Quellwasser zu steigen.
Später kommt noch Laura und plantscht mit. Dann taucht das erste Wölfchen auf, schnappt sich eine abgeknabberte Melonenschale und spielt mit dieser am Wasser.
Wölfchen bleibt nicht lange allein, die Artgenossen kommen nun auch den Teich bewundern und schlürfen draus.

Würden nicht ein Stück weiter, im Freianlagenbereich C, Mischka und Max ihre eigene Schmusevorstellung geben, hätten sich wahrscheinlich alle Besucher vor dem neuen Teich versammelt. Es gab reichlich zu sehen.
Doch so teilt sich die Besuchermenge in zwei große Gruppen und beobachten die Schmusesuse Mischka bzw. die Öhrchen knabbernde Kathi. ML

Helfer Bärenkrafttag gesucht!

2018 02 27 Baerenkrafttag Helfer Worbis AprilHelfer für den Bärenkrafttag am 21. und 22. April gesucht
Hier klicken für mehr Infos

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: