Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

Plakate sollen Bärenparkbesucher informieren
Plakate der Tier- udn Umweltschutz AG

Bereits im vergangen Herbst traten Sechstklässler des Marie Currie Gymnasiums in Worbis an Ihren Klassenlehrer heran. Gesucht ward ein Betreuer, denn sie planten eine AG zu gründen, in der sich alles um die Natur, Tier- und Umwelt dreht. Nach einigen Absprachen fanden Klassenleiter und Schuldirektor in dem Bärenpark einen Partner, dies zu ermöglichen. Und schon im November 2016 konnte das Projekt starten. Über vier Monate hinweg, trafen sich die Schüler mit Frau Nancy Müller, Pädagogin im Alternativen Bärenpark Worbis, allwöchentlich nach dem Unterricht zu ein oder zwei AG-Stunden.

Gemeinsam konnten über die vielen Wochen hinweg, unterschiedlichste Themen unter die Lupe genommen werden. So wurden zum Beispiel Futterstationen für die heimischen Singvögel gebastelt. Nach einer deftigen Schneeballschlacht konnten diese im verschneiten Ohmgebirge aufgehängt werden. Weiterhin stand das Thema „Rote Liste-Tiere“ auf dem Programm. Nach einer kleinen Einführung in das Themengebiet, bildeten die Schüler Kleingruppen und arbeiteten Plakate zu einigen betroffenen Tierarten aus. Später nahmen sie das Rahmenthema „Unser Wald“ in Augenschein und beschäftigten sich mit einzelnen Brennpunkten. Bald schon war einem Jeden klar, dass im Bereich des Umwelt- und des Tierschutzes unentwegt Handlungs- und Klärungsbedarf besteht. Nahezu bei jedem Treffen entstanden Ideen, womit man sich demnächst beschäftigen wollte. Doch leider vergingen die Wochen wie im Flug. Deshalb hoffen die Kinder ganz fest darauf, dass die AG ab dem kommenden Herbst fortgesetzt wird und sie sich erneut zusammenfinden können, um sich gemeinsam für unsere aller Natur, Tier- und Umwelt stark zu machen.

Nächste Termine

  • 1

Auszeichnung

Auszeichnung Land der Ideen, Ausgewählter Ort 2010

Folgen Sie uns auch auf: