Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald, täglich geöffnet
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach
CORONA-HINWEIS: Unsere Parks haben täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet und es ist keine Voranmeldung nötig. Bitte halten Sie sich an die Corona-Regelung im Park. Hunde an der Leine sind erlaubt.

search

Bäreninfomobil wieder auf Tour

FABS Team erläutert spannende Infos im BärenmobilWie schon im vergangenen Jahr reihte sich unser Bäreninfomobil am vergangenen Sonntag unter die Stände des Bauernmarktes auf dem Ruhestein an der Schwarzwaldhochstraße ein. Kalter und heftiger Wind kündet vom nahenden Winter, doch die Sonne lockte trotzdem zahlreiche Besucher an. Gerade die Nähe des Naturschutzzentrums zieht hauptsächlich Natur- und Tierfreunde an, ein Klientel, das sich gerne in intensiven Gesprächen über den Tierschutz informieren möchte.


Zwischen den vielen hausgemachten Spezialitäten und handgefertigten Kunstwerken fanden sich die Gäste also auch zahlreich in unserem Bus ein, um sich über den Bärenpark zu informieren. Großes Interesse weckte natürlich unsere erste Bewohnerin, die Jurka.

Weiterlesen ...

Nach 6 Wochen ist Jurka schon eine echte Schwarzwälderin

Nun kommt es uns schon wie eine Ewigkeit vor, als wir Jurka aus dem italienischen Trento geholt haben, denn vieles hat sich seither verändert. Da sind so viele Dinge, die neu sind, die unseren „Bärsuchern“ immer wieder ein „Aha“ entlocken.

Was hat Jurka damit zu tun?

2010-10-10-Jurka_auf_Beerensuche_SvB_IMG_2579Tja, eigentlich ist Sie die Protagonistin und zeigt uns, dass „Wildnis“ noch immer in ihr steckt. Die STIFTUNG FÜR BÄREN hat in den letzten 15 Jahren nie so eine temperamentvolle Bärin erlebt. Sie gräbt an allen Stellen, die ihr gefallen und möglichst nah am Zaun sind. Sie entblättert Buschwerk, um die einzelnen Ruten dann...

Weiterlesen ...

Jurka fühlt sich "pudelwohl"

2010-09-15-Jurka-klettert-auf-baeumeTolle News!!! Jurka verbringt die erste Nacht in ihrer Höhle! Nachdem sie die vergangenen Nächte wohlig eingerollt unter Bäumen und Sträuchern ruhte, hat sie nun eine Höhle als Schlafplatz angenommen.

 

Wie man auf den Fotos sieht, hat sich Jurka in ihrem neuen zu Hause bestens eingelebt. Wenn man bedenkt, dass sie als ehemalige Wildbärin sehr sensibel ist, fühlt sie sich doch augenscheinlich im Schwarzwald bereits richtig wohl.

Als sie das erste Mal in die Freianlage entlassen wurde, kundschaftete sie jeden Winkel genau aus, schnupperte an jedem Strauch und kletterte sogar 15 Meter hoch auf einen Baum, um sich einen...

Weiterlesen ...

Nächste Termine

  • 1

Folgen Sie uns auch auf: