search

Wildtierkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober Wildtierkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

Wolf Adi
Wolf Adi

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt der Wolf in Deutschland als ausgestorben. Bereits nach dem Krieg wanderten Wölfe bei uns wieder ein. Im Jahr 2000 wurde in der Lausitz erstmals seit rund 100 Jahren belegt, dass Wölfe in Deutschland wieder Nachwuchs bekommen hatten. 

Seitdem haben sich die Wölfe dort kontinuierlich vermehrt. Das Verbreitungsgebiet vergrößert sich.Außerhalb der Lausitz sind weitere Vorkommen bestätigt: Drei Rudel in Brandenburg, zwei in Sachsen-Anhalt, eines in Niedersachsen. Darüber hinaus gibt es mehrere stationäre Einzeltiere oder Paare in anderen Regionen Sachsen-Anhalts, Brandenburgs, Mecklenburg-Vorpommerns und Niedersachsens sowie in Schleswig-Holstein. Außerdem gibt es vereinzelte Nachweise in Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz.

Günstig für die Wiedereroberung seines einstigen Lebensraums ist die Fähigkeit des Wolfs über große Strecken wandern zu können. So wurde ein 2008 oder 2009 in der Lausitz geborener Wolfsrüde im November 2012 in Nord-Dänemark tot aufgefunden. Er hatte bis dort 720 Kilometer (Luftlinie) zurückgelegt.Ein junger Rüde aus dem Bereich Nochten-Neustadt, Lausitz, legte 2009 innerhalb weniger Monate sogar über 1000 Kilometer bis nach Litauen zurück. Mit dem weiteren Anwachsen der Wolfspopulation in Deutschland kann man davon ausgehen, dass der Wolf hierzulande wieder dauerhaft ansässig wird.

Folgen Sie uns auch auf: