search

Bärenkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober- Bärenkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

Am Sonntag, dem 18. Juli, findet nicht nur der traditionelle Biene-Maja-Tag im Bärenpark statt, an diesem Tag wird auch Bär Pedro die Quarantänestation verlassen und fortan ein "Bär im Wald" sein.

Seit einigen Jahren gestaltet der Imkerverein Leinefelde seinen jährlichen Imkertag im Bärenpark, denn dort werden auch die Bärenpark-Bienen von den...

Am Sonntag, dem 18. Juli, findet nicht nur der traditionelle Biene-Maja-Tag im Bärenpark statt, an diesem Tag wird auch Bär Pedro die Quarantänestation verlassen und fortan ein "Bär im Wald" sein.

Seit einigen Jahren gestaltet der Imkerverein Leinefelde seinen jährlichen Imkertag im Bärenpark, denn dort werden auch die Bärenpark-Bienen von den Imkern betreut, dort wird auch regelmäßig über die Honigbiene informiert. Bienen und Bären gehören eben zusammen. Die Imker werden Bienenvölker, Bienenköniginnen, Imkerzubehör und selbstverständlich Honig anbieten.

Um 11 Uhr öffnet sich dann das Tor der Eingewöhnungsstation, um Bär Pedro in den Bärenwald zu entlassen. Bär Pedro, ein ehemaliger spanischer Zirkusbär, befindet sich seit dem 24. Juni d. J. in der Quarantänestation des Bärenparks und wird mit seiner Entlassung erstmalig in seinem Leben auf Naturboden treten und Wald und Teiche kennen lernen.
Um 12 und 14:30 Uhr hält der Vorsitzende des Imkerverbandes, Reinhold Przywarra, im Dokumentationszentrum des Bärenparks Vorträge zur Honigbiene und zur Bienenweide.
14 und 15 Uhr gibt es im Bären-Bistro neben Tischzauberei einen Kuchenbasar. Der Erlös daraus wird für die Ausgestaltung des Bienenhauses im Bärenpark verwendet.
Dem Schauschleudern kann man um 15:30 Uhr im Bienenhaus zusehen.
Außerdem gibt es für die kleinen Besucher einen Malwettbewerb, Kinderschminken, Basteln und Wespenstechen. Bienenkundige sollten sich am Bienenquiz beteiligen. Immerhin kann man bei voller Punktzahl ein Bienenvolk gewinnen. Der Sieger des Malwettbewerbs bekommt einen Bärenpark-Eintrittsgutschein für eine vierköpfige Familie.
Natürlich kann ein Tag mit so vielen Aktionen für den Bärenparkbesucher nicht kostenfrei bzw. ermäßigt sein. Es wird der reguläre Eintrittspreis erhoben. Lediglich Imker erhalten eine Ermäßigung von 50 %. Der Park hat von 10 bis 19 Uhr geöffnet, Einlassschluss ist wie immer eine Stunde vorher. ML.
Posted: 2010-07-13 11:46:49

Folgen Sie uns auch auf: