search

Wildtierkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober Wildtierkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

Die nächste gemeinsam vom Alternativen Bärenpark Worbis und den Naturschutzbund Obereichsfeld organisierte Exkursion unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 14.08. 2010, statt.

Am Sonnabend, dem 14. August, findet die nächste gemeinsam vom Alternativen Bärenpark Worbis und dem NABU Obereichsfeld organisierte...

Die nächste gemeinsam vom Alternativen Bärenpark Worbis und den Naturschutzbund Obereichsfeld organisierte Exkursion unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 14.08. 2010, statt.

Am Sonnabend, dem 14. August, findet die nächste gemeinsam vom Alternativen Bärenpark Worbis und dem NABU Obereichsfeld organisierte Wanderung auf den Spuren der Braunbären statt. Es geht wieder in die ehemals von Meister Petz bewohnten Lebensräumen, in denen möglicherweise bald wieder seine Schicksalsgefährten Wolf und Luchs zu Hause sein könnten. Unter fachkundiger Führung des Biologen Arne Willenberg wird die alte Natur- und Kulturlandschaft rund um den Bornberg im Ohmgebirge nahe der Burg Bodenstein erwandert. Tiere, Pflanzen und ökologische Zusammenhänge werden beobachtet und erklärt. Die Exkursion wird auch wieder eine Reise in die Vergangenheit sein, denn am Bornberg kann man noch erkennen und nachempfinden, wie unsere Vorfahren den Wald und auch Einzelbäume zu nutzen wussten. Die am Bornberg zu findenden Schneitelwälder geben Zeugnis davon ab und sind seltenes Relikt der früheren Kulturlandschaft.

Der Treffpunkt ist um 9:00 Uhr an der Gaststätte Burg Bodenstein. Wie immer wird die Wanderung etwa 4 Stunden dauern.
Posted: 2010-08-10 10:44:41

Folgen Sie uns auch auf: