Bär MYKHAILO erfolgreich aus der Ukraine gerettet!

Helfen Sie MYKHAILO beim Start in sein neues Leben!

Jetzt helfen


search

c_750_375_16777215_0_0_images_01-news_2024_05_2024-05-07_mykhailo_news_3.jpg

Jetzt beginnt die heiße Phase der Rettungsaktion MYKHAILO. Unser vierköpfiges Einsatzteam, geleitet von Bernd Nonnenmacher und begleitet von Stefan Haug, Sabrina Schröder und Leona Köver, steht in den Startlöchern für die Rettungsfahrt ins ukrainische Kriegsgebiet nahe Lwiw. Die Organisation steht, die notwendigen Papiere liegen vor und die Vorbereitungen im Park sind weitestgehend abgeschlossen.

Bärenstarken Dank an alle, die uns bereits mit einer Spende dabei unterstützt haben!

Rettungsfahrten sind immer eine enorme Herausforderung und Belastung für Team und Tiere. Wir müssen mit vielen Unwägbarkeiten rechnen und diese gegebenenfalls bewältigen.
Beispielsweise:

  • Es ist nicht immer gesagt, dass die Tierärzt*innen oder das Personal vor Ort, ausreichend fachlich kompetent oder kooperativ sind. (Bei der Rettung von MYKHAILO ist dies ein Glück nicht der Fall)

  • Tiere, die zum Verladen immobilisiert werden müssen, können unterschiedlich auf das Narkosemittel und/oder den Transport selbst reagieren.

  • Bei grenzüberschreitenden Rettungen kommt es oft genug vor, dass den Grenzbeamt*innen die nötige Erfahrung mit Wildtiertransporten fehlt, sodass es mitunter Stunden dauern kann, bis wir die Grenze passieren dürfen.

  • Wir wollen die geretteten Tiere auf schnellstem Wege zu uns in die Projekte bringen. Aber auch wir können Verzögerungen im Straßenverkehr nicht vorhersehen.

2024-05-07_mykhailo_news_2.jpg

MYKHAILO aus der Auffangstation von Vier Pfoten in Domazhyr zu holen, birgt die zusätzliche Gefahr, vom Kriegsgeschehen überrascht zu werden. Wir sind uns dessen absolut bewusst und stehen in engem Kontakt mit den Partner*innen von Vier Pfoten vor Ort, um die Situation einzuschätzen und - soweit dies überhaupt möglich ist – das Risiko für unser Team zu minimieren.

Daher drücken Sie uns bitte fest die Daumen, dass alles gut geht und wir ohne Zwischenfälle einen leidgeprüften Bären dauerhaft zu uns in den Bärenwald nach Worbis holen können. Ein Bär wie MYKHAILO hat es verdient, dass wir uns all diesen Widrigkeiten aussetzen. Dafür können wir jegliche Unterstützung von Ihnen gebrauchen! Vielen Dank.

Jetzt helfen

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.