Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald, täglich geöffnet
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

Rettet Pardo vor dem Tod!


spenden


search

Gemeinschaftswerk: Adolf Neef und Hermann Huber haben zusammen mit der Firma Feger Holzbau GmbH schöne Holzbänke gefertigt, die nun zur Werterhaltung verpachtet werden. Erste Pächterin vor Ihrem Edelstahlschild: Beate Belz vom Hotel Kranz
Gemeinschaftswerk: Adolf Neef und Hermann Huber haben zusammen mit der Firma Feger Holzbau GmbH schöne Holzbänke gefertigt, die nun zur Werterhaltung verpachtet werden. Erste Pächterin vor Ihrem Edelstahlschild: Beate Belz vom Hotel Kranz
Inzwischen werden die im Bärenpark aufgestellten Sitzbänke schon wie selbstverständlich hingenommen, doch wir möchten an dieser Stelle auf die dahinter stehenden Menschen hinweisen, die uns zu diesen schönen Sitzgelegenheiten verholfen haben: Die Idee, das Holz und der Großteil der Arbeit wurde von Adolf Neef eingebracht. Unterstützt wurde er dann bei der Feinarbeit von Hermann Huber, der zudem noch die Firma Feger Holzbau GmbH ins Boot holte, die dann die Imprägnierung übernahm. Erneut kann das Bärenpark Team sich vor diesem unglaublichen Engagement und der reibungslosen Zusammenarbeit nur staunend und dankend verneigen. Damit die hochwertigen Bänke, die zum Beobachten der Bären und Wölfe und zum entspannten Verweilen einladen, erhalten bleiben hat sich das Bärenpak Team eine besondere Aktion ausgedacht, die unter dem Titel: Für 10 Euro ein Banker läuft.

Hierbei können sich Hotels, Gaststätten oder auch Privatleute für den Park engagieren und die Pacht für eine der Banken übernehmen. Der Pächter der Bank wird dann auf einem schönen Edelstahl-Schild ausgewiesen. Frau Belz vom Hotel Kranz aus Bad Rippoldsau schritt hier mit gutem Beispiel voran und bezahlte großzügig gleich die doppelte Jahrespacht. Bärenstarken Dank!

 

Der Bärenpark freut sich nun über weitere Pächter, die sich in das Gemeinschaftsprojekt einbringen möchten. Interessenten wenden sich bitte an die Projektleiterin Annika Lürßen unter oder 0160-7656216

Nächste Termine

Folgen Sie uns auch auf: