search

Bärenkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober- Bärenkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

Die Mitarbeiter des Alternativen Bärenparks Worbis rufen zum Malwettbewerb auf.
Thema des Wettbewerbs: Zehn Jahre Bärenpark. Die Prämierung der schönsten Bilder erfolgt Pfingstsonntag.

Aufgerufen sind Kinder im Alter von fünf bis 15. Auch Kindergärten und Schulen können sich beteiligen.
Erwünscht sind Bilder im A 4-Formate, gemalt mit...

Die Mitarbeiter des Alternativen Bärenparks Worbis rufen zum Malwettbewerb auf.
Thema des Wettbewerbs: Zehn Jahre Bärenpark. Die Prämierung der schönsten Bilder erfolgt Pfingstsonntag.

Aufgerufen sind Kinder im Alter von fünf bis 15. Auch Kindergärten und Schulen können sich beteiligen.
Erwünscht sind Bilder im A 4-Formate, gemalt mit Wasserfarbe.
Ob das Motiv nun Bär, Wolf oder ein anderes Tier des Bärenparks ist, bleibt dem jungen Maler überlassen.
Die Bilder werden im Bärenpark entgegengenommen. Einsende- bzw. Abgabeschluss ist der 23. Mai 2006. Bitte Adresse und Altersangabe nicht vergessen.

Eine Jury, der u.a. Kunsterzieher und der Maler Chris Schlag angehören, wird die Bilder nach verschiedenen Altersstufen bewerten. Die Prämierung der besten Maler wird am Pfingstsonntag, zum traditionellen Bärenfest, gegen 16 Uhr auf der Clown-Bärchen-Wiese sein. Auf die Prämierten warten attraktive Preise.

Anschließend werden alle Bilder im ehemaligen Zwinger der Bärin Maika, der heute noch als Mahnmal im Bärenpark auf die tierquälerische Haltung hinweist, ausgestellt. M.L.
Posted: 2006-04-20 13:42:47

Folgen Sie uns auch auf: