search

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 24.01.2009, statt. Diplombiologe Arne Willenberg führt auf die Plateauflächen des Himbergs.

Auch im Jahr 2009 bietet der Alternative BärenparkZ Worbis einmal monatlich für Natur-, Tier- und Heimatfreunde fachlich geführte Wanderungen in Landschaften...

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 24.01.2009, statt. Diplombiologe Arne Willenberg führt auf die Plateauflächen des Himbergs.

Auch im Jahr 2009 bietet der Alternative BärenparkZ Worbis einmal monatlich für Natur-, Tier- und Heimatfreunde fachlich geführte Wanderungen in Landschaften des nördlichen Eichsfelds an. Sicherlich wird es auch im neuen Jahr kaum gelingen, echte Bärenspuren zu finden. Doch darum geht es auch nicht. Vielmehr sollen Pflanzen und Tiere beobachtet werden, die sich noch vor 250 Jahren den Lebensraum mit Braunbären geteilt haben. Das Kennen lernen der Lebensweisen, die Vorkommensbedingungen, ihre Wechselbeziehungen untereinander sowie die Gefährdung der heimischen Tier- und Pflanzenarten sind Ziel der Exkursionen. Und somit auch das Verständnis für den Braunbären und seine Art, zu leben.

Die erste Exkursion, eine Winterwanderung ins Ohmgebirge, führt auf die Plateauflächen des Himbergs nördlich von Breitenworbis. Von den Plateaurändern gibt es schöne Aussichten auf den Eichsfelder Kessel, zur Haarbug und zur Hasenburg.
Zudem stehen die Laubmischwälder im Mittelpunkt der Betrachtungen. Dabei werden vor allem waldökologische Zusammenhänge einschließlich der Fauna, Flora und Vegetation im Rahmen der jahreszeitlich bedingten Möglichkeiten beobachtet, erklärt und diskutiert.

Die Exkursion beginnt um 9 Uhr an der L 1014 zwischen Breitenworbis und Haynrode, ca. 500 Meter südlich vom Forsthaus Hahn. Die Veranstaltung dauert ca. 4 Stunden.
Posted: 2009-01-16 10:48:05

Folgen Sie uns auch auf: