search

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 21.02.2009, statt. Diplombiologe Arne Willenberg führt auf die Plateauflächen des Himbergs

nördlich von Breitenworbis. Der Himberg steht mit seinen 474 Metern an 13. Stelle von den 39 höchsten Bergen im Eichsfeld. Von den Plateaurändern gibt es schöne...

Die nächste Wanderung unter dem Motto ?Auf den Spuren der Braunbären? findet am Sonnabend, dem 21.02.2009, statt. Diplombiologe Arne Willenberg führt auf die Plateauflächen des Himbergs

nördlich von Breitenworbis. Der Himberg steht mit seinen 474 Metern an 13. Stelle von den 39 höchsten Bergen im Eichsfeld. Von den Plateaurändern gibt es schöne Aussichten auf den Eichsfelder Kessel, zur Haarburg und zur Hasenburg. Ritter Spitznase, eine Wegelagerer und Tunichtgut, soll der letzte Inhaber der Hasenburg gewesen sein. Ihm werden die Wanderer allerdings nicht begegnen, denn seine Gegner haben ihn seinerzeit belagert und dann von der Burg ins Tal gejagt.
Jedoch soll es jede Menge Schätze auf der Hasenburg geben, die schon vielen Menschen zu Reichtum verholfen haben. Der Schnee dürfte derzeit die eventuell noch vorhandenen Schätze im Verborgenen halten, so dass die Laubmischwälder im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen. Dabei werden vor allem waldökologische Zusammenhänge einschließlich der Fauna, Flora und Vegetation im Rahmen der jahreszeitlich bedingten Möglichkeiten beobachtet, erklärt und diskutiert.

Die Exkursion beginnt um 9 Uhr an der L 1014 zwischen Breitenworbis und Haynrode, ca. 500 Meter südlich vom Forsthaus Hahn. Die Veranstaltung dauert ca. 4 Stunden.
Posted: 2009-02-17 11:44:36

Folgen Sie uns auch auf: