search

Mittwoch, den 29. August 2012 um 16:10 Uhr
Am 2. September 2012 wird der Alternative Wolf- und Bärenpark im Schwarzwald zwei Jahre alt. Zuvor aber haben die Beschäftigten, gemeinsam mit freiwilligen Helfern, eine spektakuläre Rettungsaktion in Bad Liebenzell durchgeführt.
Neun Bären und drei Wölfe zählen zu den Bewohnern des Alternativen Wolf-...

Mittwoch, den 29. August 2012 um 16:10 Uhr
Am 2. September 2012 wird der Alternative Wolf- und Bärenpark im Schwarzwald zwei Jahre alt. Zuvor aber haben die Beschäftigten, gemeinsam mit freiwilligen Helfern, eine spektakuläre Rettungsaktion in Bad Liebenzell durchgeführt.
Neun Bären und drei Wölfe zählen zu den Bewohnern des Alternativen Wolf- und Bärenparks. Jetzt sollte plötzlich ein ganz besonderer Bär aus Bad Liebenzell die Besatzung verstärken.
Eine ehemalige Filiale der Volksbank, hatte ein kleines Bärchen einsam auf einem Betonsockel über Jahre festgeschraubt. Nun haben Freiwillige und Mitarbeiter vom Alternativen Wolf- und Bärenpark das Bärchen gerettet und sogleich in das Wolftal nach Rippoldsau-Schapbach gebracht.
Stephan Voegeli, Leiter des Parks dazu: ?Es ist der erste Bär, der unsere Futterkosten nicht belasten wird und der keine Winterhöhle braucht.?
Wir danken dem Vorstand der Volksbankstiftung Sindelfingen für diese Skulptur-Spende und der damit verbundenen Steigerung der Attraktivität des Alternativen Wolf- und Bärenparks im Schwarzwald.
Fleißige Helfer werden nach unserem Bärenparkfest am 2. September die Skulptur aufstellen. Alle Interessenten sind natürlich zum Bärenparkfest am kommenden Sonntag herzlichst eingeladen.
Posted: 2012-08-29 14:28:14

Folgen Sie uns auch auf: