search

HILFSAKTION-KRAGENBÄREN
HILFSAKTION-KRAGENBÄREN

Die Ankunft der zwei Kragenbären im ALTERNATIVEN WOLF- und BÄRENPARK SCHWARZWALD steht fest.Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Das Einsatzteam startet nächste Woche.

BAD RIPPOLDSAU-SCHAPBACH: CHANDAK und CHADNA werden die beiden Kragenbären heißen, die in der elften Kalenderwoche 2018 im ALTERNATIVEN WOLF-und BÄRENPARK SCHWARZWALD ankommen sollen. Die Namen wurden von den Tierschützern neu vergeben, symbolisch für den neuen Lebensabschnitt. Die beiden Tiere kommen aus den Tierparks Bad Pyrmont und Brüggen. Einrichtungen, in denen sie unter suboptimalen Bedingungen leben mussten. Dort werden die Vierbeiner derzeit an die Transportboxen gewöhnt, um ihnen die stressige Narkose zu ersparen. 

Auch die Vorbereitungen im Tierschutzprojekt der STIFTUNG laufen auf Hochtouren. Sowohl die Freianlagen, als auch die Quarantänestation müssen umgebaut beziehungsweise hergerichtet werden. Denn dem männlichen Ursus thibetanus steht noch eine Kastration bevor, um Nachwuchs in Gefangenschaft zu vermeiden. Bittere Kälte und hartnäckiger Frost erschwerten die Arbeiten im Außenbereich jedoch ungemein. Doch das Team im Schwarzwald gibt sich zuversichtlich, dass der Einsatz wie geplant am Montag, den 12. März 2018 stattfinden kann.

Wie auch bei vergangenen Aktionen, werden die Mitarbeiter über den Verlauf des Einsatzes live auf den sozialen Netzwerken berichten. Während der gesamten Fahrt am 12. und 13.03.2018 steht das Einsatz-Team telefonisch für Rückfragen den Medien zur Verfügung. Telefonnummern unter denen das Rettungsteam erreichbar ist:

Rüdiger Schmiedel: 0151 12063989

Bernd Nonnenmacher: 0160 2050587

Esther Kohnke, Tierpflegerin ALTERNATIVER WOLF- und BÄRENPARK SCHWARZWALD:

„Die Kragenbären stellen uns vor eine neue aber auch aufregende Herausforderung. Doch gemeinsam als Team werden wir auch diese Aufgabe meistern.“

 

Folgen Sie uns auch auf: