search

c_750_375_16777215_00_images_01-news_2017_08_2018-08-10_pm_pandamünzen.jpg

Streng limitierte Gedenkmünze der Berliner Pandabären ist nun erhältlich. Sie soll an die Eröffnung der neuen Gehege erinnern. Der Begriff Fehlprägung erlangt eine ganz neue Bedeutung. Kommerzielle Ausschlachtung der Tiere kennt keine Grenzen. Beleg einer beängstigenden, kulturellen Entwicklung.

2017-08-03 LEINEFELDE-WORBIS Gut einen Monat ist es her, dass das neue Panda-Gehege in Berlin in einem feierlichen deutsch-chinesischen Staatsakt eröffnet wurde. Das Münzhandelshaus MDM bringt diesbezüglich nun eine streng limitierte Gedenkmünze aus Silber auf den Markt. Beworben wird unter anderem wie folgt: Ob echter Berliner, Münz-Liebhaber oder Bären-Freund: Diese filigrane Gedenkprägung aus der staatlichen Münzprägestätte unserer Hauptstadt darf wirklich in keiner Sammlung fehlen! Erinnert sie doch auf besonders schöne Weise an die Wiederkehr des Glückstieres nach Berlin und die Übergabe des Panda-Pärchens durch die chinesische Regierung als ein wertschätzendes Symbol für eine gute Partnerschaft der beiden Länder.

Nicht genug, dass die Leihgabe der beiden Pandabären eine staatlich inszenierte, vertraglich gefestigte Tierquälerei von internationalen Ausmaß ist, wird dies auch noch auf Edelmetall geprägt und als Sammlerstück vermarktet. Sowohl die kommerzielle als auch kulturelle Ausschlachtung dieses PR Gags sind für ein aufgeklärtes und gesundes Bewusstsein gegenüber Tieren untragbar. Gründe: Es wird suggeriert, dass es zum Charakter eines Berliners gehört, stolz auf die Pandas im Zoo zu sein. Es wird davon ausgegangen, dass ein Bären-Freund die Gefangenschaft von Pandas unterstützt. Es wird unmissverständlich klargemacht, dass Tiere eine Ware sind, deren Befinden keine Rolle zu spielen hat.

Eine gefährliche Fehlprägung findet statt. Die symbolischen Pandas auf einer Silbermünze, praktisch als Zahlungsmittel offiziell deklariert, dokumentieren eine beängstigende Entwicklung: Der natürliche Lebensraum freilebender Arten wird zerstört, die Rückkehr heimischer Prädatoren behindert, im Gegenzug werden exotische Tiere wie am Fließband produziert, durch die Welt geschickt und gehandelt - mit Stolz und Staatssigel.

 

Folgen Sie uns auch auf: