search

Wie angekündigt haben wir vor, von Veränderungen in Jettes derzeitigem Areal zu berichten.

Wir sind hier natürlich nicht täglich vor Ort und freuen uns auf die ertsen Ergebnisse.

Jette hat eine Winterhöhle, die feucht und wenig bärenfreundlich ist, ein Absatz macht es zudem unmöglich, den letzten Winkel für die Ruhe und den Nestbau aufzusuchen....

Wie angekündigt haben wir vor, von Veränderungen in Jettes derzeitigem Areal zu berichten.

Wir sind hier natürlich nicht täglich vor Ort und freuen uns auf die ertsen Ergebnisse.

Jette hat eine Winterhöhle, die feucht und wenig bärenfreundlich ist, ein Absatz macht es zudem unmöglich, den letzten Winkel für die Ruhe und den Nestbau aufzusuchen.
Unsere Empfehlungen dazu waren:
1. eine dicke Holzplatte mit Unter- und Hinterlüftungen auf der Liegefläche und an den Wänden anzubringen
2. eine Lauframpe, damit Jette den Höhenabsatz in der Höhle erklimmen und überwinden kann
3. mindstens 6 bis 12 Stohballen und trockenes Laub, damit Jette sich ein Nest baut

Die ersten Bilder zeigen den Wandel.
Weitere Maßnahmen sollen nach der Winterruhe erfolgen.




Posted: 2012-10-25 15:31:31

Folgen Sie uns auch auf: