search

Wildtierkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober Wildtierkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

Einen Besuch der ganz besonderen Art erhielten wir aus der Schweiz, durch die Vertreter der Europäischen Tierschutzstiftung.

Die ETS unterstützt seit vielen Jahren unsere Stiftung in einzelnen Projekten.

So wurden: die Bezahlung der ersten pädagogischen Arbeitskraft im Bärenpark Worbis, das erste Seminar zu "Bär Luchs und Wolf", das Kolloquium...

Einen Besuch der ganz besonderen Art erhielten wir aus der Schweiz, durch die Vertreter der Europäischen Tierschutzstiftung.

Die ETS unterstützt seit vielen Jahren unsere Stiftung in einzelnen Projekten.

So wurden: die Bezahlung der ersten pädagogischen Arbeitskraft im Bärenpark Worbis, das erste Seminar zu "Bär Luchs und Wolf", das Kolloquium im November 2006 in Göttingen, die Dissertation einer Doktorandin und unglaublich viele Bauzuschüsse für das Schwarzwaldprojekt gewährt. Zur Eröffnung des Alternativen Wolf- und Bärenparks im Schwarzwald, überzeugte sich der Vorstand der ETS vor Ort von der Umsetzung und Verwirklichung des Projektes.

Auf diesem Wege möchten wir dem Vorstand aus der Schweiz ein großes Dankeschön für die langjährige Zusammenarbeit und Unterstützung aussprechen.
Posted: 2012-11-27 10:01:19

Folgen Sie uns auch auf: