search

Wildtierkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober Wildtierkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

unterhält seit 1996 den ersten ALTERNATIVEN WOLF- und BÄRENPARK WORBIS in dem Bären aus tierquälerischer Haltung ein neues, verhaltensgerechtes Zuhause finden. Seit 2010 gibt es auch den ALTERNATIVEN WOLF- und BÄRENPARK SCHWARZWALD, der dieselben Ziele verfolgt. In der Bilanz der Stiftung wurden mehr als 60 Bären in Deutschland und der Schweiz...

unterhält seit 1996 den ersten ALTERNATIVEN WOLF- und BÄRENPARK WORBIS in dem Bären aus tierquälerischer Haltung ein neues, verhaltensgerechtes Zuhause finden. Seit 2010 gibt es auch den ALTERNATIVEN WOLF- und BÄRENPARK SCHWARZWALD, der dieselben Ziele verfolgt. In der Bilanz der Stiftung wurden mehr als 60 Bären in Deutschland und der Schweiz von ihren Qualen befreit. Die Zahl der Zirkusse mit Bären ist von 30 im Jahr 1992 bis heute auf drei gesunken.
Posted: 2013-04-11 11:19:48

Folgen Sie uns auch auf: