Bär MYKHAILO erfolgreich aus der Ukraine gerettet!

Helfen Sie MYKHAILO beim Start in sein neues Leben!

Jetzt helfen


search

18. März ist World Serval Day
18. März ist World Serval Day

Servale sind elegante, hochbeinige Wildkatzen, die in den Savannen Afrikas beheimatet sind. Leider werden sie weltweit zur Zucht missbraucht. Auch in Europa. Auch in Deutschland. S.g. Savannah-Katzen sind Kreuzungen zwischen dem Wildtier und Hauskatzen. Jene Hybriden erfreuen sich großer Beliebtheit – und führen zu massivem Tierleid. Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen, findet am 18.März 2023 zum ersten Mal der World Serval Day statt.

Ähnlich wie bei Wolf-Hund-Hybriden sind Savannah-Katzen das Ergebnis grausamer Zucht. Die Folgen daraus sind gravierend. Irgendwo zwischen Wild- und Haustier gefangen leiden die Vierbeiner darunter, als Streicheltier gehalten zu werden. Meist werden sie in viel zu kleinen Anlagen oder gar Wohnzimmern gehalten, größtenteils illegal. Denn bis in die vierte Generation gelten sie als Wildtiere und unterliegen entsprechenden Auflagen. Skrupellose Züchter nutzen jedoch die fehlgeleiteten Katzenliebhaber aus. Bei der Ware Savannah-Katze geht es nicht um das Tier, sondern um Profit. Die durch die gewaltsame, unnatürliche Verpaarung verursachten gesundheitlichen Schäden werden ignoriert. Diese sind konkret
1 das wilde, männliche Tier ist um einiges größer als die Hauskatze, Tod durch Nackenbiss ist bei der Verpaarung nicht auszuschließen
2 die Tragezeit den Servalen ist länger als bei Hauskatzen, folglich kann es bei der Geburt zu unreifen Welpen kommen, die nur im Glücksfall lebensfähig sind
3 eine Geburt ist oft ohne menschliches Eingreifen unmöglich, Kaiserschnitt, Fehlgeburten, sind keine Seltenheit

Fakt | Es ist eine Zwangsverpaarung unterschiedlicher Tierarten, die gerade in puncto Gewicht und Tragezeit deutliche Unterschiede vorweisen

Um auf diese Missstände aufmerksam zu machen und ein Verbot von Zucht und Einfuhr von Wild-Hauskaten-Hybriden zu erreichen, findet am 18.März 2023 der erste World Serval Day statt. Die Kampagne wurde von unseren EARS Partnern Wildheart Trust, Großbritannien, ins Leben gerufen. Wir unterstützen die Aktion SERVIVAL und fordern ein Verbot von Zucht und Handel der Katzenhybriden auch in Deutschland.

Wenn Ihr Freunde, Verwandte oder Bekannte habt, die Savannah-Katzen halten, züchten oder handeln, dann macht auf die Probleme aufmerksam. Nicht selten geschieht Tierquälerei im eigenen Umfeld, direkt vor den Augen. Schaut nicht weg. Schweigt nicht. Nur gemeinsam können wir den Tieren eine Stimme geben.

 

 

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.