search

ANITA und ihre Artgenossen haben einen fairen Umgang verdient!
ANITA und ihre Artgenossen haben einen fairen Umgang verdient!

Bereits 1922 forderte der Tierschützer und Schriftsteller Heinrich Zimmermann einen Welttierschutztag. Seit 1931 steht schließlich der 4.Oktober im Zeichen der Tiere. Das Datum ist auf den Heiligen Franz von Assisi zurückzuführen. Dieser ist nicht nur Schutzpatron des Umweltschutzes und der Ökologie, sondern auch berühmt für sein Engagement in puncto Tierschutz. Eine der berühmtesten Sagen um ihn handelt davon, wie er einem Wolf im Wald als einen Bruder begegnete und somit den Dorfbewohnern die Angst vor dem Raubtier nahm. Wir möchten in dieser Zeit besonders auf diesen Vierbeiner aufmerksam machen, denn kaum ein anderes Tier wird so schnell verurteilt oder romantisiert wie der Canis Lupus. Also, liebe Tierfreunde, helft mit und setzt euch für einen fairen Umgang mit dem Vater unseres besten Freundes, dem Hund, ein! Wie? Ganz einfach – erzählt die Wahrheit über ihn. Wir stehen selbstverständlich jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Unwissenheit ist der größte Feind im Tierschutz – helft mit und klärt auf!

In diesem Sinne nicht vergessen – am 4.Oktober ist Welttierschutztag!

Euer Team der

STIFTUNG für BÄREN

 

Folgen Sie uns auch auf: