search

Du hast an deinem Messestand auch grundsätzlich über den Bärenpark Worbis berichtet, du hast für unsere Bären eine Spendenbüchse aufgestellt, du hast Informationsmaterial verteilt und diese und jene Souvenirs in unserem Auftrag verkauft. Du hast sozusagen für unsere Bären "Kohle gemacht".


Angefangen hat unsere Freundschaft aber damit, dass du...

Du hast an deinem Messestand auch grundsätzlich über den Bärenpark Worbis berichtet, du hast für unsere Bären eine Spendenbüchse aufgestellt, du hast Informationsmaterial verteilt und diese und jene Souvenirs in unserem Auftrag verkauft. Du hast sozusagen für unsere Bären "Kohle gemacht".


Angefangen hat unsere Freundschaft aber damit, dass du 1996 von unserer Idee, einen Bärenpark für Bären aus tierquälerischer Haltung in Thüringen zu errichten, erfahren hast. Du hast sofort an uns geglaubt und in der Teddybärszene für uns getrommelt. Eine Teddybärtante nach der anderen schicktest du in den Bärenpark. Zum Gucken und Helfen. Z.B. mit Spenden. So wanderte ein Künstlerbär nach dem anderen als Spende in den Bärenpark und wartete hier auf seine neuen Adoptiveltern. Jede Adoption bedeutet für uns eine Spendeneinnahme.

Klar waren wir am Anfang skeptisch. Erwachsene - nicht nur Frauen! - basteln Teddys, sitzen in stundenlanger Arbeit dabei, um einen knuffigen Knuddel zu nähen, der dann sogar auf Messen ausgestellt wird! Huch! Doch all' diese Teddymacher - wir sagen seit Jahren liebevoll Teddytanten zu ihnen - schleppten uns auf Messen mit, rückten für unsere Informationsstände zur Seite und förderten auf ihre Weise das Bärenprojekt in Worbis. Jetzt sind schon wieder einige dabei, dem Schwarzwald auf ihre kuschelige Art und Weise auf die Beine zu helfen.
Vor Jahren entwickelte sich durch diese Beziehung sogar der heute noch aktuelle Slogan: Teddyfreunde helfen Bären!"
Seit 1997 produziert Teddytante Marina Hochreiter eigens dafür jährlich einen Bärenbutton. Einen Sammlerbutton. Die hast du , lieber Gerd, auch noch mitgeschleppt und auf Messen für uns verkauft. Nun warten wir mit Sehnsucht auf den Button für 2009. Marina arbeitet schon dran.

Ja, lieber Knuddelgerd, wir haben dir eine Menge zu verdanken. Und auch, wenn wir traurig darüber sind, dass wir dich auf Messen nicht mehr antreffen werden, weil du noch mehr in fernen Ländern weilen wirst, wir drücken dir die Daumen wir deine neuen Ziele. Letztendlich bleibst du den Tieren verbunden und ein Besuch des Bärenparks ist ja nicht ausgeschlossen.
Wir danken dir für deine Unterstützung und wünschen dir und deiner Resi von Herzen alles Gute.
Lass' uns trotzdem ein bisschen feuchte Augen bekommen.
Schau mal auf dieses extra für dich beigelegte Foto. Selbst unserem Wolfi tropft eine Träne und kullert bis an die Nasenspitze. Das Foto ist von unserer tollen "Haus- und Hoffotografin" Vera Faupel im November 2008 aufgenommen worden.
Wer mehr über Gerds Reisen erfahren will, klicke hier:

Herzliche Grüße

Deine Worbiser Bärenleute und in diesem Fall ganz unbescheiden -Schmatz von Uwe und Martina Lagemann



Posted: 2008-11-26 10:53:14

Folgen Sie uns auch auf: