search

Bärenkonferenz in Freudenstadt

12.-14. Oktober- Bärenkonferenz

 

Heimisch! Wild! Real!

Wolf, Luchs und Bär sind Prädatoren, die in unseren Breitengraden einst heimisch waren. Sie stellten einen elementaren Bestandteil unseres Ökosystems dar. Über hundert Jahre lang galten sie als ausgerottet. Allmählich kehren Wolf und Luchs wieder zurück, auch in puncto Braunbär ist es nur eine Frage der Zeit. Obwohl sich die Population in der freien Wildbahn positiv entwickelt, werden Zuchtprogramme in zoologischen Einrichtungen und Tiergärten weiterhin fortgesetzt. Allerdings sind die Erfolge jener Programme in Bezug auf den Artenschutz der drei großen Beutegreifer in den letzten ... mehr gibt es auf der Detailseite.

Termin: 12. bis 14.10.2018 
Beginn: Freitag, 16.00 Uhr

Zur Konferenzübersicht

Alt und Jung - Hand in Hand
Alt und Jung - Hand in Hand

Tierschützer aus dem Schwarzwald riefen zum großen Arbeitseinsatz auf. Zahlreiche freiwillige Helfer kamen dem nach. Für die neue Saison konnte einiges erreicht werden.

Bad Rippoldsau-Schapbach. Die neue Luchsanlage, Spielplatz, Tipis, Eingangsbereich, dies sind nur einige der Baustellen, an denen am vergangenen Wochenende (24-26 März 2017) intensiv gearbeitet wurde. Das Team vom ALTERNATIVEN WOLF- und BÄRENPARK SCHWARZWALD kündigte vor einigen Wochen einen Großeinsatz in und um die Anlage des Tierschutzprojektes an. Allein für den Samstag meldeten sich 50 freiwillige Helfer. In den insgesamt drei Tagen der Aktion konnte die Infrastruktur des Geländes ein enormes Stück vorangebracht werden.

Parkleiter Bernd Nonnenmacher und seine Mitarbeiter führten die einzelnen Arbeitstrupps an. Die Tierschützer bedanken sich für das selbstlose Engagement bei allen Beteiligten: Die Firma Nübel-Bau, die Firma Remondis, die Jugend des THW Freudenstadt, dem Abenteuer Helfen e.V. und natürlich bei allen freiwilligen Helfern, die egal ob 6 oder 80 Jahre alt – ihr menschenmöglichstes für die Tiere beisteuerten.

Folgen Sie uns auch auf: