search

Helfen Sie Bären mit Ihrem Testament

Testament

Ein Testament drückt Ihren Willen aus. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, zu Lebzeiten dafür zu sorgen, dass Ihr Vermögen so eingesetzt wird, wie Sie es sich wünschen. Wenn Sie die STIFTUNG für BÄREN in Ihr Testament aufnehmen, können Sie sicher sein, dass Ihr Engagement für Tiere weiterlebt. Ihr letzter Wille sichert eine bessere Zukunft für die Bären.

Weiterlesen...

Unternehmen helfen Bären – eine starke Geste

Unternehmen

Als Unternehmen haben Sie viele Möglichkeiten, nachhaltigen Natur- und Tierschutz zu betreiben. Bären, die jahrelang in engen Käfigen kauerten oder gar misshandelt wurden, dürfen bei uns endlich naturnah leben: genüsslich Futter suchen, klettern, baden, um das Revier kämpfen und sich eine Winterhöhle graben. Helfen Sie als Unternehmen langfristig, Bären ein Stück verlorene Natürlichkeit zurückzugeben.

Weiterlesen...

Patenschaften & Spenden

{nomultithumb}

  • Patenschaft

    Pate für die tierischen Mitbewohner in den Bärenparks zu sein, ist eine schöne Sache: Es entsteht eine starke Bindung zwischen Mensch und Tier, eine Patenschaft erfüllt und macht stolz. Jeder Pate darf sich sein Tier selbst aussuchen und bekommt eine Urkunde mit dem Foto seines Patentieres.

    Pate werden

  • Spenden

    Mit „Direktspenden" können wir nötige Maßnahmen sofort finanzieren und umsetzen. Dies hilft uns bei Baumaßnahmen, Reparaturen oder auch der Futterbeschaffung und Medikamente.

    Jetzt spenden

Aktuelle Stellenangebote

Mitarbeiter/in Tierpflege

Vollzeit  

Der Alternative Wolf- und Bärenpark Schwarzwald ist ein Tierschutzprojekt der Stiftung für Bären und gibt Bären, Wölfen und Luchsen aus schlechten Haltungen ein neues, naturnahes Zuhause. Misshandelte, verhaltensgestörte Tiere, die sich zuvor in engen Verließen quälten, dürfen in unseren natürlichen Freianlagen ein Stück Natürlichkeit zurückgewinnen.

Für den Bereich der Tierpflege und Technik suchen wir schnellstmöglich Verstärkung für unser Team. Aufgrund der Haltung unseres Tierbestandes in großen naturnahen Freianlagen nehmen die Aufgaben der klassischen Tierpflege einen geringeren Anteil ein. Umso mehr treten Aufgaben im Bereich der Technik, der handwerklichen Parkgestaltung und  der Öffentlichkeitsarbeit in den Vordergrund.

Voraussetzung sind eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich der Tierpflege (oder einem vergleichbaren Abschluss, der zur Arbeit mit Tieren befähigt, § 11 TierSchG).

Weiterhin erwarten wir:gute soziale Kompetenzen

  • hohe Belastbarkeit und
  • Flexibilitätgelebte TeamfähigkeitDienst an
  • Wochenenden, Feiertagen und Events
  • Führerschein Klasse B
  • Handwerkliches Geschick
  • Bewandert im Umgang mit technischen Hilfsmitteln

Eine Identifikation und ein starkes Interesse an unserem Tierschutzprojekt und den Zielen der Stiftung für Bären sind unabdingbar.  Ein freundlicher und zuvorkommender Umgang mit unseren Besuchern muss gewährleistet sein. Weiterhin ist ein flexibler Einsatz auch außerhalb der Tierpflege möglich und teilweise notwendig.

Bewerbungen bitte nur per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Ansprechpartner: Bernd Nonnenmacher, Parkleiter

 

 

 

Mitarbeiter/in Pädagogik & Leitungsfunktion

Vollzeit      

Der Alternative Wolf- und Bärenpark Schwarzwald nahe Freudenstadt ist ein Tierschutzprojekt der Stiftung für Bären und gibt Bären, Wölfen und Luchsen aus schlechten Haltungen ein neues, naturnahes Zuhause. Misshandelte, verhaltensgestörte Tiere, die sich zuvor in engen Verließen quälten, dürfen in unseren naturnahen Freianlagen ein Stück Natürlichkeit zurückgewinnen.

Für unsere Pädagogik sowie für eine Leitungsfunktion suchen wir zum schnellst möglichen Zeitpunkt Verstärkung für unser junges und dynamisches Team. Zu den wichtigsten Aufgaben zählt die Umsetzung, Gestaltung tierschutzrelevanter und wildtierpädagogischer Konzepte, Dienstplanung und Vertretung der Parkleitung in allen Belangen.  

Zur Ihrem Tätigkeitsfeld gehören u.a.:

  • inhaltliche Weiterentwicklung, Realisierung und Organisation von Führungen, Events und pädagogischen Konzepten aller Altersstufen
  • Erstellen von Arbeitsmaterialien
  • Betreuung schulischer Projekttage und –Wochen sowie Aktionstage
  • Durchführung von Ferienprogrammen in allen Schulferien
  • Vertretung und Unterstützung der Parkleitung

Idealer Weise verfügen Sie über Vorkenntnisse im Bereich der Tierschutz-, Wildtier- und Naturpädagogik. Weiterhin erwarten wir:

  • gute soziale Kompetenzen
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität
  • gelebte Teamfähigkeit
  • Dienst an Wochenenden, Feiertagen und Events
  • Führerschein Klasse B
  • eine Persönlichkeit mit ausgeprägtem „kreativen“ Gefühl zur Vermittlung von Wissen
  • ein selbstbewusstes Auftreten
  • gute PC Kenntnisse, MS Office, Bildbearbeitung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Eine Identifikation und ein starkes Interesse an unserem Tierschutzprojekt und den Zielen der Stiftung für Bären sind unabdingbar.  Ein freundlicher und zuvorkommender Umgang mit unseren Besuchern muss gewährleistet sein.  Weiterhin ist ein flexibler Einsatz auch in allen Bereichen möglich und notwendig.

Bewerbungen bitte bevorzugt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Ansprechpartner: Bernd Nonnenmacher, Parkleiter

 

 

 

Mitarbeiter/in Imbiss-Betrieb im Bärenpark Schwarzwald

1 Stelle Vollzeit, 1 Stelle Teilzeit oder auf geringfügiger Basis

Für den Imbiss Betrieb in unserem atmosphärischen Blockhaus suchen wir ab dem 01.04.2018 Verstärkung für unser Team:

Vollzeit-Stelle:

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Tätigkeiten:

  • Zubereiten und Servieren von Speisen und Getränken
  • Bedienen unserer Gäste
  • Anpassen der Speisekarte und des Angebotes an die jahreszeitlichen Gegebenheiten (sowohl alternative als auch klassische Speisen und Getränke)
  • Kassenbetrieb und Kassenabrechnung
  • Reinigung der Gasträume
  • Organisation des Personaleinsatzes
  • Einkauf und Lagerhaltung
  • Abstimmung von Zulieferern, Teameinsatz, Speisen und Getränkeangebot mit der Parkleitung
  • Logistik und Abläufe überwachen und erstellen
  • Vorbereiten und Durchführen von Events.
  • Erfahrungen im Gast-/Imbissgewerbe oder Küchenerfahrung sind vorteilhaft.

Teilzeit-Stelle:

Die Stelle umfasst unter anderem folgende Tätigkeiten:

  • Zubereiten und Servieren von Speisen und Getränken
  • Bedienen unserer Gäste
  • Kassenbetrieb
  • Reinigung der Gasträume

Für beide Stellen muss ein freundlicher und zuvorkommender Umgang mit unseren Gästen gewährleistet sein. Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Dienst an Wochenenden und an Feiertagen sowie an Saisonschwerpunkten setzen wir voraus. Eine Identifikation und ein starkes Interesse an unserem Tierschutzprojekt sind unabdingbar. Weiterhin ist ein flexibler Einsatz auch außerhalb des Imbissbetriebes möglich. Führerscheinklasse B ist vorteilhaft. Gesundheitsnachweis ist vorteilhaft.

Bewerbungen bitte bevorzugt per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Ansprechpartner: Bernd Nonnenmacher, Parkleiter

 

 

Downloads

{nomultithumb}

 

Wegwerfbären

Erst werden Jungbären in Zoos gehätschelt, später entsorgt.

„Niedlich“, „putzig“, „trollig“: Bärenbabys begeistern. Auch Zoobetreiber wissen das und setzen  auf Bärennachwuchs, um möglichst viele Besucher in ihre Anlagen zu locken. Doch es gibt auch eine dunkle Seite dieses Geschäfts.

Weiterlesen...

Tanzbären

Tanzbär in Istanbul. Foto: Mark Rissi„Tanzende“ Bären: Es gibt sie noch immer, obwohl vielen Staaten es mittlerweile verbieten, Tanzbären zu halten. Solange Touristen Geld geben, und sei es nur aus  Mitleid, ist zu befürchten, dass es weiterhin Tanzbären geben wird.

Weiterlesen...

Kampfbären

Kampfbär, Pakistan. Foto: Mark RissiIn Pakistan organisieren Großgrundbesitzer blutige Spektakel, bei dem Hunde auf Bären gehetzt werden. Bären-Hunde-Kämpfe sind ein Erbstück aus der englischen Kolonialzeit. In Pakistan sind sie seit 2001 verboten, finden jedoch nach wie vor statt.

Weiterlesen...

Gallebären

Bei lebendigem Leib wird den Bären die Galleflüssigkeit abgezapft. Foto: WSPA

„Gallebären“ sind Bären die man in Fernost in winzige Käfige sperrt, um ihnen bei lebendigem Leib Gallenflüssigkeit abzuzapfen. Allein in China werden auf diese Weise mehr als 10.000 Bären auf so genannten Bärenfarmen malträtiert.

Weiterlesen...

Folgen Sie uns auch auf: