Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald, täglich geöffnet
Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald
Rippoldsauer Strasse 36/1, 77776 Bad Rippoldsau-Schapbach

Rettet Pardo vor dem Tod!


spenden


search

ARIAN, ARTHOS & AGONIS – unterwegs in der großen Freianlage

JURKA beobachtet die Lage sicher aus ihrer Höhle...
Weiterlesen: JURKA beobachtet die Lage sicher aus ihrer Höhle...

#tiermanagement

Seit ein paar Tagen haben die drei heranwachsenden Braunbären aus Albanien die Möglichkeit, sich in der großen 6,5 Hektar-Freianlage zu bewegen. Und mit einer gehörigen Portion mutiger Neugier machen sie davon auch Gebrauch.

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

es sind spannende und faszinierende Szenen, die in den letzten Tagen hier bei uns zu beobachten sind. Grund dafür sind ARIAN, ARTHOS und AGONIS, die mit wachsender Energie die große Freianlage erkunden. Dort befinden sich nicht nur die 6 Wölfe aus Klotten, sondern auch SCHAPI, BEA und vor allem JURKA. Besonders auf die Reaktion letzterer waren unsere Mitarbeiter äußerst gespannt, denn die clevere, temperamentvolle Wildbärin ist nicht gerade zart besaitet. Vor...

Weiterlesen...

JURKA Kolumne 06.02.2018

JURKA-Kolumne
Weiterlesen: JURKA-Kolumne

Ein Wort auf allen Vieren.

Salut und Grüß Gott, ihr Lieben! In der letzten Woche stromerten die drei „kleinen“ Albaner durch die große Freianlage und besetzten eine Weile den beliebtesten Platz der Wölfe. Was auch JURKA neugierig machte und sie einen Blick riskieren ließ. Sie und die Wölfe legten schließlich die gleiche Reaktion an den Tag. Doch zunächst einen ganz herzlichen Gruß nach Worbis, zu meinen vier- und zweibeinigen Freunden! Ich – moi – euer cleverer Luchs aus Frankreich, habe von PARDO, dem spanischen Zirkusbären, gehört. Am liebsten hätte ich JURKA wachgerüttelt, meine dickpelzige Journalisten-Kollegin und hätte ihr von der tollen Rettungsaktion der Grünkutten berichtet. Die verpennt wieder die wichtigsten Aktionen.

Weiterlesen...

LIVE-TICKER Aktion PARDO: Zusammenfassung 27.01.2018

Weiterlesen...

-pünktlich um 8 Uhr ist das Einsatzteam am Treffpunkt, Dank der ehemaligen Besitzer konnte PARDO ohne Narkose verladen werden

-gegen 09:30 Uhr Start nach Worbis, vor PARDO und dem Team liegen 2200 Kilometer

Wir bedanken uns bei den ehemaligen Besitzern, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben und ganz herzlich bei der spanischen TierRechtsAnwältin Raquel Lopez!

Weiterlesen...

Nächste Termine

Folgen Sie uns auch auf: