Alternativer Bärenpark Worbis, täglich geöffnet
Alternativer Bärenpark Worbis
Duderstädter Allee 49, 37339 Leinefelde-Worbis

search

BRUNO [JJ1]
BRUNO

Heute vor 14 Jahren ereignete sich wohl eines der gravierendsten Dramen in der jüngeren deutschen Geschichte in puncto Wildtiermanagement. Damals wurde der Wildbär JJ1, besser bekannt als BRUNO, im Auftrag der Bayrischen Landesregierung erschossen. Er wanderte von Italien ein und war der erste frei lebende Braunbär seit 171 Jahren, der deutschen Boden betrat. Entgegen der Warnung seitens der STIFTUNG für BÄREN und einigen anderen Tierschutzorganisationen, wurden keine Präventionsmaßnahmen getroffen, obwohl Deutschland seit längerem als Bärenerwartungsland gegolten hatte – und immer noch gilt. Mittlerweile sind über zehn Jahre vergangen und an der Situation hat sich nicht viel geändert.

Der Bärengedenktag weist zum einen an die Verantwortung eines Industriestaates gegenüber Wildtieren und erinnert zum anderen an das Versagen der Vergangenheit. Auch wenn man die Vergangenheit nicht ändern kann, so kann daraus gelernt werden. So soll der Bärensommer ein Tag im Sinne der Bären sein, für Tolleranz gegenüber Wildbären und gegen die Ausbeute von Bären in Gefangenschaft!

Mehr Informationen folgen!

Ihr Team vom

Alternativen Bärenpark Worbis