search

Bärin LAURA
Bärin LAURA

Ihr lieben Zaungucker,
endlich Sonnenschein! Ich bin ja wirklich kein Schönwetterbär, aber immer diese dunklen Tage, da wird man nicht wach. Nun wärmt mir die Frühlingssonne den Pelz, während ich mich genüsslich recke und strecke. Herrlich! Auch das Bärsonal wirkt gleich viel munterer und tatendurstiger. Vor ein paar Tagen haben sie besonders leckeres Futter in eine Anlage geworfen. Ich habe gleich geahnt: da ist etwas im Busch. Hereingefallen bin ich trotzdem. Denn kaum war ich hinübergelaufen, schon fiel hinter mir der Schieber ins Schloss. Ausgesperrt! Das kann ich gar nicht leiden. Natürlich muss auch mal etwas repariert werden. Das sehe ich ja ein. Aber da kann man sich doch auch beeilen. Das dauerte! Plötzlich kitzelte ein süßlicher Duft meine feine Nase. Honig! Die verteilten Honig! Überall in der Anlage wurde die goldene Leckerei an Bäumen und auf Baumstümpfen verschmiert. Sofort wurde ich ganz kribblig. Auch Pedro klebte schon am Zwischenzaun und sabberte. Ja, er sabberte! Ich habs genau gesehen. Nach einer Ewigkeit gingen die Schieber zur Nachbaranlage wieder auf. Schon wollte ich flink hindurchsausen, da sah ich vor mir Pedros mächtiges Hinterteil, das mir den Durchgang versperrte. Zögerlich stand er da und traute sich nicht durch. Immer hat er Angst, stecken zu bleiben. Schieber-Phobie, da hilft auch kein Schubsen von hinten. Endlich ging er hindurch und ich konnte lossausen. Mmhh, war das lecker. Überall gab es was etwas zum naschen. Pedro hat es natürlich wieder übertrieben und gleich die Baumstämme mitgefressen, auf denen der Honig verteilt war. Gute Verdauung. Irgendwann kam auch Max angetapst um sich seinen Teil der Leckerei zu holen. Er braucht immer ein bisschen länger, aber es war ja genug für alle da. Ich hoffe, auch Ihr habt genug zu Naschen,
Bis bald,
Eure Laura

 

 

Termine

Folgen Sie uns auch auf:

Datenschutzeinstellungen

Keine Lust auf Cookies? Ok, verstehen wir. Dennoch benötigt diese Webseite das ein oder andere Cookie oder auch Unterstütztung von einem Drittanbieter, damit sie richtig gut für dich funktioniert (=technisch notwendige Cookies). Im Sinne der Tiere wollen wir unser Wissensangebot gerne sinnvoll erweitern und deswegen haben wir ein paar kleine Cookies engagiert, die uns emsig helfen besser zu werden (=Tracking Cookies).

Entscheide selbst ob du uns mit ein paar Keksen weiterhelfen möchtest.