search

Bärin Laura
Bärin Laura

Ihr lieben Zaungucker,                                

kalt ist immer noch in unserem Wald. Aber inzwischen schon etwas farbiger. Denn die Knospen platzen nach und nach immer weiter auf und die Bäume kleiden sich wieder in grüne Gewänder.

Richtig bunt war es hier hingegen vor einigen Tagen. Da suchten nämlich wieder große und kleine Zaungucker nach allerlei Naschereien. Rote, gelbe, blaue und grüne Eier, Bonbons und Schokolade. Kaum gefunden, verschwanden die feinen Dinge gleich in lauten und leisen Mündern, andere im Körbchen. Es war mal wieder richtig schön, so viele Zaungucker am Zaun kauen und gucken zu sehen. Weil ich ja ausgerechnet Eier für mein Leben gern verputze, ist es einfach immer wieder herrlich zu sehen, wie sich beim Eierfest alles um diese kleine Köstlichkeit dreht.

Ansonsten habe ich die letzten Tage hauptsächlich mit dem schönen Pedro verbracht. Seine Männlichkeit und imposante Größe, sein Wimpernschlag und muntere Art mich zu begeistern, genieße ich geradezu. Wenn ich mich ein wenig erholen oder frisch machen muss, verbringt Pedro nach wie vor viel Zeit mit seinem neuen besten Freund Max. Die beiden Bärenkumpels balgen und raufen unermüdlich. Wie zwei Halbstarke! Aber sollen sie ruhig machen. Sollen sie ihre Kräfte messen und trainieren. Solange der Pedro mich dabei nicht vergisst, kann er sich austoben.

Tja, ansonsten…scheint das Bärsonal einiges verändern zu wollen! Ich habe neulich mitbekommen, dass die pummlige Katja und der genauso pummlige Jimmy, demnächst einen eigenen Badeteich bekommen werden! Wie sich herum gesprochen hat, sind die beiden deshalb sogar schon in die Station eingezogen. Da werden die Arbeiten bestimmt bald los gehen.

Wer ist denn das? Wie bitte? Oh, ich muss flinke Füße machen! Es sieht so aus, als treffen sich die Zaungucker gerade jetzt zu einer Baubesprechung in Sachen Badeteich. Vielleicht kann ich ja ein paar Sätze aufschnappen.

Bis später also,

Eure Laura

Folgen Sie uns auch auf: